Hardcore BoosterNewsProdukt Reviews

Centurion Labz RAGE XXX im Test

 Review: RAGE XXX von Centurion Labz – die Raserei in Dosen 

Das englische Wort „Rage“ bedeutet „Wut“ oder „Raserei“, bezeichnet also einen von maximaler Aggressivität und Aufgewühltheit geprägten Zustand. Will man sich durch den Konsum eines Getränks in so einen Zustand versetzen? Ambitionierte Hanteljünger, die im Training am liebsten die Hütte abreißen würden, brüllen „Ja“. Gelegenheitssportler, die sich vor ihren Trainingseinheiten nur ein bisschen pushen wollen, sagen „Muss nicht sein; etwas mehr Fokus genügt.“ Für welche der beiden Gruppen ist RAGE XXX der richtige Booster? Wir klären das.

Dass ein Booster „Rage“ heißt und somit eine extrem starke psychotrope Wirkung verspricht, ist für Booster-Junkies nichts Neues – immerhin gab es von Centurion Labz schon den (mittlerweile eingestellten) „Rage“ und später den „God of Rage Reloaded“. Beide Booster wurden hier ausführlich vorgestellt, und beide haben als Hardcore-Booster überzeugt.

Spoiler: Unser Partnershop stayfocused.de bietet demnächst den „New God of Rage“ an. Auch dieser Booster wird hier natürlich getestet und bewertet.

Die Messlatte liegt also hoch. Hängt Centurion Labz sie mit dem RAGE XXX noch ein Stückchen höher? Auf der Rückseite der Dose wird jedenfalls gewarnt: „Prepare to Rage“. Das kann man auf unterschiedliche Weise deuten. Centurion Labz, die Marke mit dem markanten Spartaner-Helm, wurde vor über 20 Jahren von Dr. Nicholas Puccio und Dr. Joseph Kepko gegründet. Mittlerweile gehört sie zu den bekanntesten Marken im Hardcore-Booster-Segment. Das Centurion-Labz-Produktportfolio umfasst aber auch noch andere Produkte, wie etwa Cycle-Support-Supplements. Im September 2020 fand dann Besitzerwechsel statt. Man darf gespannt sein, wie sich die Marke weiterentwickelt.

*Anzeige/Werbung

Centurion Labz  – Rage XXX günstig kaufen!

Inhaltsstoffe: Nicht alles ist transparent

Die Inhaltsstoffe teilen sich in eine „Strength-and-Performance“-Blend und in eine „Energy-and-Focus“-Blend auf, außerdem sind noch Vitamine (B6 und B3) enthalten. Während für die erstgenannte Blend die Wirkstoffe einzeln mit
Mengenangaben aufgeführt sind, nennt der Hersteller für die Energy-and-Focus-Blend nur die Zutaten – auf Mengenangaben verzichtet er. Es besteht also keine Möglichkeit, anhand des Labels zu bestimmen, wie viel „Rage“
man als RAGE-XXX-Konsument tatsächlich erwarten darf. Aber dafür gibt es ja die BOOSTERJUNKIE-Review!

Strength and Performance Blend

Zu dieser Blend gehören Beta Alanin, Betain und L-Taurin. Die Aminosäure Beta Alanin ist eine bekannte Booster-Zutat; sie reduziert den PH-Wert in der Muskulatur und wirkt damit dem leistungshemmenden Effekt der Milchsäureansammlung entgegen. Im Klartext: Beta Alanin zögert die Muskelermüdung hinaus. Die Dosierung von 3.200 mg pro Booster-Portion ist bei Pre-Workout-Boostern gängig.

Betain ist eine sogenannte osmoprotektive Substanz. Osmoprotektive Substanzen erhöhen das osmotische Potenzial der Zellen und erleichtern die Wasseraufnahme – aus diesem Grund sind sie häufig auf der Zutatenliste von Pump-Boostern zu finden, denn natürlich bewirkt eine bessere Muskelhydration auch einen besseren Pump. Betain steigert außerdem die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit, und laut neueren Studien soll Betain sogar den Fettabbau begünstigen. Mit 2.500 mg pro Portion ist die Betain-Dosis im RAGE XXX angemessen hoch. Da Betain allein in Sachen Pumpförderung aber keine Wunder bewirkt, wird schon an dieser Stelle deutlich, dass der RAGE XXX sich nicht als Pump-Booster versteht.

Die Aminosäure L-Taurin schließlich, bekannt als Energy-Drink-Zutat, ist für ihre „Wake-up!“-Wirkung bekannt. L-Taurin verbessert die Konzentrationsfähigkeit und gibt mentale Energie. Auch hier ist die Dosis (1.000 mg) schwach, andere Booster liefern bis zu 3.000 mg pro Portion.

Energy and Focus Blend

Diese Blend umfasst sechs Wirkstoffe. Einer davon ist Coffein (Caffeine Anhydrous). Jeder kennt ihn: Coffein wirkt aufputschend, konzentrationssteigernd und leistungsfördernd. Caffeine Anhydrous ist getrocknetes (= wasserfreies) Coffein. Dieses wirkt besonders schnell, und schneller Wirkungseinstritt ist bei Boostern ja erwünscht.

2-Aminoisoheptan (oder auch DMHA) ist eine Weiterentwicklung der Stimulanzien DMAA und DMBA und fördert wie diese die Ausschüttung der Botenstoffe Adrenalin und Dopamin; entsprechend stark kommt der Körper durch den Konsum auf Touren. Bessere Sauerstoffaufnahme, vorübergehend höhere Schmerzgrenze, schärferer Fokus: Man bekommt genau das, was man im Training will.

Hordenin HCL gilt als einer der stärksten natürlichen Fatburner. Die in viele Getreidearten vorkommende Verbindung bringt den Kreislauf in Schwung und fördert die Thermogenese. Außer in Diät-Supplementen kommt die Substanz aber auch in Brain-Boostern zum Einsatz, weil sie die Stimmung aufhellt und die Merkfähigkeit verbessert.

Theophyllin ist aus Asthma-Medikamenten bekannt: Der Wirkstoff erweitert die Luftkanäle in der Lunge, was eine bessere Sauerstoffversorgung sowohl der Muskeln als auch des Gehirns zur Folge hat.

Rauwolfia Vomitoria Root Extract ist nur ein anderer Name für Alpha-Yohimbin. Alpha-Yohimbin bewirkt als Alpha-2- Antagonist eine gesteigerte Lipolyse, also eine bessere Aufspaltung des Körperfetts bei der Energiegewinnung. Es wirkt stärker als Yohimbin HCL (welches ebenfalls enthalten ist).

Yohimbin HCL wird aus der Rinde des afrikanischen Yohimbe Baums gewonnen und gilt sowohl als Potenzmittel als auch als hochwirksamer Fatburner. Der Konsum von Yohimbin hat außerdem einen antriebssteigernden Effekt, den sich Sportler beim Training zunutze machen können.

Inhaltsstoffe-Fazit: Die Inhaltsstoffe ergeben allesamt Sinn. Negativ ist die mangelnde Transparenz der Energy-and-Focus-Blend. Interessant ist die Kombination aus DMHA, Alpha-Yohimbin und Yohimbin-HCL – so etwas gibt es selten. Eine deutliche pumpverbessernde Wirkung darf man nicht erwarten, da mit Betain lediglich eine pumpfördernde Substanz enthalten ist.

Packungsdesign: zurückhaltend

Der RAGE XX kommt in einer klassischen schwarzen Dose mit einem größtenteils schwarzen Label, man erkennt aber den typischen Centurion-Labz-Helm. Auf der Vorderseite prangt der Schriftzug „RAGE XXX“, auf der Rückseite finden sich neben den üblichen Warnhinweisen die Werbeversprechen „Enhance Energy“, „Enhance Strength“ und „Enhance Focus“. Gut: Der Hersteller folgt der Devise „Verspricht nichts, was du nicht halten kannst“ und verzichtet auf das Versprechen „Enhanced Pump“

Geschmack und Löslichkeit: durchaus in Ordnung

Der Booster ist in drei Geschmacksrichtungen erhältlich: „Mango Shock“ „Strawberry Kiwi“ und „Tropical Colada“. Wir haben die Variante „Tropical Colada“ getestet. Die Einnahmeempfehlung liegt bei 1 Scoop (9,4 Gramm) auf etwa ein Viertelliter Wasser. (Neulingen wird empfohlen, erst einmal mit einem halben Scoop zu starten.) Das Pulver löst sich gut im Shaker auf und hinterlässt nur minimale Rückstände auf dem Boden. Der Geschmack erinnerte uns tatsächlich an Pina Colada, war allerdings weniger süß. Ein süßes Aroma mit Cocktail-Anmutung war angesichts der Inhaltsstoffe aber auch nicht zu erwarten. Insgesamt geht der Geschmack in Ordnung, und die Bezeichnung „Colada“ ist gerechtfertigt.

Wirkung: hardcore

Kein Booster wirkt bei allen Konsumenten gleich, Wirkungsberichte sind deshalb immer subjektive Erfahrungsberichte. Der RAGE XXX wurde bei uns von zwei Teammitgliedern mehrmals getestet. Die Empfindungen waren bei beiden ähnlich. Begonnen wurde direkt mit einem ganzen Scoop. ACHTUNG: Das sollten nur Leute tun, die Booster-Erfahrung haben! Zwar wird auch der stärkste Booster bei voller Dosis niemanden umbringen, aber wenn man das Training wegen zu starken Zitterns abbrechen muss, hat man ein Training und eine Booster-Portion vergeudet – hätte aber bei halber Dosis zwei gute Trainingseinheiten haben können.

🤓 Wachheit und Energie (10/10)

Die Wirkung setzt rund 15 Minuten nach der Einnahme ein: Die Herzfrequenz erhöht sich, das Energielevel steigt. Nach weiteren 10 Minuten schlägt dann die Wirkung des Alpha-Yohimbins voll durch, d. h., der kalte Schweiß bricht aus, und Gänsehaut breitet sich schubweise aus. Aufgrund des Beta-Alanins stellt sich zudem ein „Kribbeln“ im Gesicht ein, das aber nicht sehr stark ausgeprägt ist. Bei dieser Wirkungsentfaltung wird auch der müdeste Athlet munter. In puncto Wachheit und Energie liefert der RAGE XXX vollständig ab!

🤯 Fokus und Drive (6/10)

Wegen der recht starken Nebenwirkungen des Alpha-Yohimbins entwickelt man keinen Tunnelblick; der „Drive“ stellt sich aber definitiv ein. Man will sein Training durchziehen und schwere Gewichte bewegen – koste es, was es wolle.

💪 Pump und Vaskularität (2/10)

Pump und Vaskularität werden kaum beeinflusst bzw. optimiert, was in Anbetracht der fehlenden Pumpwirkstoffe nicht verwunderlich ist. Wie oben dargelegt, hat der Booster auch nicht diesen Anspruch

😈 Performance und Erschöpfung (9/10)

Wer’s drauf anlegt, kann unter dem Einfluss von RAGE XXX im Training über sich hinauswachsen – sofern er (oder sie) mit den Nebenwirkungen zurechtkommt. Unserer Erfahrung nach ist der Booster insbesondere für einen hochintensiven Leg-Day gut: Bei Kniebeugen, Beinpressen oder Kreuzheben kann man ein enormes Pensum bewältigen und neue Bestmarken setzen. Die Wirkdauer beträgt rund 2,5 Stunden – genug, um auch ein knüppelhartes Volumenprogramm durchziehen zu können. Wichtig: vor dem Training viel trinken, zwischendurch am besten auch, da man das Trinken sonst schlichtweg vergisst. Und damit kommen wir dann zu den Nebenwirkungen …

☠️ Wirkungsende und Nebenwirkungen (5/10)

Der RAGE XXX wirkt extrem – und extreme Wirkungen gehen in der Regel mit extremen Nebenwirkungen einher. So auch beim RAGE: Der Booster unterdrückt jeglichen Appetit; das Post-Workout-Meal müsste man sich förmlich reinzwängen. Diese Nachwirkung hält 4 bis 6 Stunden an. Dafür klingt die Booster-Wirkung nach zweieinhalb Stunden nicht völlig abrupt ab, die Stimmung „crasht“ auch nicht. Lediglich Erschöpfung macht sich breit, die aber natürlich auch aus der Verausgabung im Training resultiert.

Preis-Leistungs-Verhältnis: exzellent

Die „Serving Size“ von 9,4 Gramm ist in der Booster-Dose 30-mal enthalten. Mit einem Preis von EUR 44,95 € für 30 Portionen (= ca. EUR 1,50 pro Portion) ist der RAGE XXX zwar im mittleren Preissegment angesiedelt, aber vielen Athleten wird eine halbe Serving Size vollkommen ausreichen. Bei 60 (halben) Portionen für rund EUR 45 darf man dann von einem wahrhaft exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen.

Over-all-Fazit

Verdient der RAGE XXX seinen Namen? Ja! Wenn euer Gym-Buddy behauptet, dass kein Booster so richtig „knallt“, gebt ihm mal den RAGE! Die Wirkung ist stark, wirklich stark, deswegen ist der RAGE XXX ein Booster für besondere Trainingstage. Bei uns hat er einen Ehrenplatz im Regal – von dort holen wir ihn nur für besonders harte Leg-Days herunter, an denen wir mit Wut und Raserei die Hütte abreißen wollen!

HINWEIS: Der Konsum von stimulierenden Substanzen wie DMAA gilt laut WADA-Liste als Doping und kann bei einer Dopingkontrolle zu einem positiven Testergebnis führen. Wie gut und wie lange solche Substanzen nachweisbar sind, lässt sich aufgrund der sich ständig ändernden Nachweismethoden nicht exakt vorhersagen. Unter Umständen kann der Konsum von Stimulanzien noch lange nach dem Abklingen der Wirkung – sogar noch Wochen später – nachgewiesen werden und ggf. eine Wettkampfsperre nach sich ziehen.

*Anzeige/Werbung

Centurion Labz  – Rage XXX günstig kaufen!

Auf einem Blick...
6.4
Unsere Bewertung
GOOD
  • Schneller Wirkungseintritt
  • Extrem starker Energieschub
  • Deutlich wahrnehmbare Leistungssteigerung
  • Kein „Crash“ bei nachlassender Wirkung
BAD
  • Starke Nebenwirkungen (kalter Schweiß, Gänsehaut)
  • Kaum Pumpförderung
  • Lang anhaltende Appetitlosigkeit nach dem Abklingen der Wirkung
Wachheit und Energie10
Fokus und Drive6
Pump und Vaskularität2
Performance und Erschöpfung9
Wirkungsende und Nebenwirkungen5

Ähnliche Artikel

Könnte dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"