Die Besten Pre-Workput-Booster 2021

Die besten Pre-Workouts des Jahres 2021 – EU-Marken

Zu einem effektiven Training gehört ein guter Booster mittlerweile genauso wie die 20er Scheibe auf die Eisenstange. Und der Markt wird nicht müde, die Bedürfnisse unterschiedlichster Konsumenten zu befriedigen. Ob die geladene Dosis Hardcore-Stimulanzien, eine ordentliche Portion Pump-Substanzen oder ein runder Mix aus allem – mittlerweile gibt es für hartgesottene Eisensportler bis hin zum gelegentlichen Hobbypumper das passende Produkt.

Die Kategorie der „EU-Booster“ beschreibt dabei – zumeist eher ohne Berücksichtigung des tatsächlichen Herstellerlandes – Pre-Workout-Produkte, die eine seichte Kombination von belebenden Inhaltsstoffen und pumpfördernden Substanzen enthalten. Dabei verzichten sie gänzlich auf Ingredientien, die unter das novel-food-Gesetz oder die Arzneimittelverordnungspflicht fallen könnten und auch Stoffe, die einer rechtlichen Grauzone entstammen und Derivate oder synthetisch nachempfundene Pflanzenstoff-Duplikate sind, werden in solchen Trainingsboostern nicht verbaut.

Demnach sind EU-Booster der perfekte Kompromiss für Trainingsbeginner oder Athleten, die regelmäßig einen kleinen Push, nicht aber die volle Breitseite zur Leistungsoptimierung im Training benötigen. Auch getestete Athleten sind mit EU-Boostern tendenziell auf der sicheren Seite (auch wenn endgültige Gewissheit über die Reinheit der Produkte nur die Kölner Liste oder eigens bemühte Analysen gewährleisten können).

Wir von Boosterjunkies wollen also nun, trotz aller Passion und Leidenschaft für die volle Hardcore-Keule, auch den „vernünftigen“ Alternativen die verdiente Aufmerksamkeit schenken und euch die beliebtesten und besten Pre-Workout Produkte aus dem EU-Segment vorstellen.

Wie bei jedem Booster-Produkt weisen wir darauf hin, dass die Wirkung eines solchen Produkts von vielen Faktoren abhängig ist. Zum Einen bedingen Ernährungszustand, Hydration, u.ä. die physiologische Reaktion auf einzelne Wirkstoffe maßgeblich, aber auch die Trainingsart und –intensität beeinflussen das Wirkungsspektrum. Nicht zuletzt spiegelt diese Top-Liste unsere subjektive und für unseren Körper individuelle physische Reaktion wieder. Zwar basieren wir unsere Einschätzungen auf Fakten und Theorien, können in der Praxis jedoch nur von anekdotischem Wissen schöpfen.

Steigen wir also ein und werfen einen Blick auf einige wahre Alleskönner.

#10 Weider HZRD Pre-Workout 260g

Die Marke Weider ist gefühlt schon beinah so lang im Supplement-Game dabei, wie der von den Gebrüdern Weider geförderte Bodybuilding-Sport in den Geschichtsbüchern unserer Zeit. Zahlreiche große Namen durften die Marke bereits repräsentieren und auch das Protein 80 Plus findet sich noch immer in vielen hartgesottenen Oldschool Gyms.
Der Trainingsbooster Hzrd bricht mit dem leicht angestaubten und altehrwürdigen Image der Marke Weider und ist noch recht neu am Markt.
Im alarmierenden Gewand – die Dose schmücken wild verknotete Absperrbänder – lockt er mit der Zusammensetzung hochwertiger Pflanzenextrakte und 200mg Koffein pro Portion (1,50 Euro).
Weiterhin besticht er allein durch 6g reines L-Citrullin, welches an sich schon für einen ordentlichen Pump sorgt. Doch an der Stelle nicht genug, denn Weider fügt weiterhin Arginin, Niacin und auch Ornithin hinzu. 
Der Einsatz von patentierten Markenrohstoffen wie Bioperine, Careflow und S7 bestätigt den hohen Qualitätsanspruch von Weider und beschert den wahren Bodybuildingfans wirklich einen soliden Everyday-Booster.

Weider HZRD Pre Workout Tub

*Anzeige/Werbung

#10 Weider HZRD Pre-Workout 260g

BEWERTUNG: 6.8 / 10

#9 Optimum Nutrition Pre-Workout 330g

Die Marke ON, bzw. Optimum Nutrition ist vor allem für ihren weltbekannten „Gold Standard“ in puncto Whey-Protein bekannt und ebenso beliebt. Das Gold Standard Whey dominierte viele Jahre lang den internationalen Eiweißmarkt und lebt auch heute noch von einem renommierten Ruf und erfreut sich nach wie vor großer Aufmerksamkeit.
Etwas kürzer treten müssen daneben die anderen Produkte des Herstellers, die zwar nicht weniger aufwendig inszeniert sind, doch nie an die Verkaufszahlen des Eiweißpräparats heranragen konnten.

Dabei ist der Gold Standard Pre-Workout doch eigentlich ein ganz solides Produkt, das zwar nicht jedem Booster das Wasser reicht, den obligatorischen Energydrink vor dem Training jedoch deutlich aussticht.
Denn neben satten 175mg Koffein, deckt der ON Pre-Workout die tägliche Portion Kreatin von 3g in Gänze ab und auch 1,5g Beta-Alanin führen bei regelmäßigem Konsum zu entsprechenden Leistungsadaptionen. Weiterhin sind die sinnigen Inhaltsstoffe Citrullin (für einen gesteigerten Pump), Carnitin (für einen optimierten Fettstoffwechsel) und Tyrosin (für einen merklichen Fokus) allesamt zumindest enthalten, wenngleich auch in teils unterdosierten Mengen. Je nachdem wie sehr man bereit ist, die Dosierung und entsprechende Portionskosten zu erhöhen (0,83ct pro Portion), ist der Pre-Workout zwar sicherlich kein „Gold Standard“, lässt sich aber genüsslich, vor allem aufgrund seiner umfassenden Geschmacksauswahl, vor dem Sport sippen.

Optimum Nutrition Pre Workout Tub

*Anzeige/Werbung

#9 Optimum Nutrition Pre-Workout 330g

BEWERTUNG: 7.0 / 10

#8 Olimp Redweiler 480g

Bereits seit 1990 fertigt das pharmazeutische Unternehmen mit Ursprung in Polen Nahrungsergänzung nach höchsten Standards und ist auch mit eigener Unternehmensgruppe in Deutschland vertreten. Allein in die Entwicklung von Technologien und Innovationen hat Olimp in den letzten 10 Jahren mehr als 80 Millionen Euro investiert.
Lohn dieser Arbeit ist ein exzellenter Ruf und ein enorm großer Kundenstamm.
Nicht zuletzt auch wegen sehr guter Produkte im Supplement- bzw. Bodybuilding-Segment.

Der Olimp setzt auf eine komplette Zusammensetzung bei vergleichbar größerer Portionsgröße (12g – 0,87ct) und eint eine Pump-Formula sowie eine Performance-Blend. AAKG und Citrullin Malat werden um eine geringe Menge Natrium ergänzt, sodass der Pump wirklich sehr gut ausfällt. Tyrosin und Koffein (200mg) sorgen für einen angenehmen Schub und langanhaltenden Fokus und nicht zuletzt Kreatin, Beta-Alanin sind typische Performance-Enhancer, die es sinnvoll gestalten, den Redweiler regelmäßig zu konsumieren. Besonders reizvoll ist, dass der Redweiler bereits zwei Mal in einer extrem coolen Dragonball Z Sonderedition aufgelegt wurde und noch immer in dieser Ausführung erhältlich ist. Vielleicht auch ein Kaufanreiz für den ein oder andern von euch.

Olimp redweiler Tub

*Anzeige/Werbung

#8 Olimp Redweiler 480g

BEWERTUNG: 7.6 / 10

#7 All Stars RAW Intensity 400g

Viele Jahre lang stand die Marke All Stars mit einem Aushängeschild der Szene im unmittelbaren Zusammenhang – Markus Rühl!
Er war es auch, der damals eine ganze Reihe durchschlagender Supplemente in die Wege leitete und / oder zumindest bewarb und so ließ auch ein – für deutsche Verhältnisse vergleichsweise – heftiger Booster nicht lange auf sich warten.
Mittlerweile ist der Raw Intensity mehr als nur einmal überarbeitet worden und ist Zugpferd der sogenannten Platinum Series. Mit 15 wissenschaftlich erprobten Inhaltsstoffen, vollgepackt mit Citrullin, Arginin, Taurin, Tyrosin, Glycin, Cordiceps Sinensis, Norvalin und Koffein sowie spannenden, anreichernden Pflanzen-Extrakten, stellt sich uns wirklich ein sehr gutes Pre-Workout Produkt vor!
Auf satten 20g pro Portion (2,00 Euro) sammeln sich mehr als 9g aktive Pump Substanzen, 350mg Koffein (+ 200mg Theobromin) und selbst mit 110mg Synephrin wird noch was für die Fettverbrennung getan!

All Stars RAW Intensitiy Tub

*Anzeige/Werbung

#7 All Stars RAW Intensity 400g

 BEWERTUNG: 7.8 / 10

#6 PEAK – No Jokes 600g

Auch Peak ist in Deutschland eine altbekannte Institution, die sich bereits seit 2003 mit ihrem Namen für die „Spitze“ des Supplementmarktes berufen fühlt und diesen Anspruch engagiert verfolgt. Peak setzt hohe Maßstäbe bei der Auswahl ihrer ausgewählten Rohstoffe und verarbeitet diese in der eigenen Herstellung mit höchster Sorgfalt. Gemäß der Qualitätsstandards HACCP, GMP, GLP und GSP sind die Produkte zu 100% frei von Dopingsubstanzen.

Der No Jokes ist ein Pre Workout Booster mit Pump & Stim Effekt, der Wachheit, Fokus, Pump und Ausdauer fördert. Zu diesem Zweck trumpft er mit der kompletten Palette aller relevanten Inhaltsstoffe in ordentlicher Dosierung auf. Neben Pumpsubstraten Arginin HCL und Citrullin ist der Carnosinbooster Beta-Alanin und die potenten Ingredients wie N-Acetyl-L-Tyrosin, das patentierte Ashwagandha KSM-66, Alpha GPC, Glucuronolaceton uvm. enthalten!
Besonders die Absorptions-Verbesserer L-Theanin, Panax Ginseng und Rhodiola Rosea geben der Formel nochmals einen Extra-Push. Eine Portionsgröße umfasst satte 20g (1,33 Euro) und liefert wirklich alles, was man für ein ordentliches – aber „sauberes“ – Training so braucht!

PEAK NO Jokes Tub

*Anzeige/Werbung


#6 PEAK – No Jokes 600g

BEWERTUNG: 8.0 / 10

#5 Naughty Boy Menace Pre-Workout

Auch der NB Menace ist ein völlig transparentes Allround Pre-Workout und bedient die Felder erhöhter Energie, gesteigerter Konzentration und verbesserten Pumps und Leistung.

Dafür sind u.a. 4g L-Citrullin und 2g patentiertes Glycerin in Form von GlycerSize enthalten. Für die Konzentration sorgen 1g Tyrosin und 600mg des ebenfalls patentierten Wirkstoffs Alpha-Zone (Alpha-GPC). Neben 3,2g Beta-Alanin zur Verbesserung der Ausdauer, beeindruckt die energieliefernde Formulierung, bestehend aus 300mg Juglans Regia, 350mg Koffein und 150mg Biophytum. Veredelt wird diese wirklich sehr durchdachte und hochwertige Matrix von 50mg AstraGin, welches die Absorption maximiert. Angesichts des attraktiven Preises (1,02 Euro pro Serving) ein wirklich interessantes und empfehlenswertes Supplement.

Naughty Boy Mean Pre Workout Tub

*Anzeige/Werbung

#5 Naughty Boy – Menace Pre-Workout 435g

BEWERTUNG: 8.3  / 10

#4 OS Nutrition – Götterpuls

Seit 2017 fertigt das deutsche Unternehmen OS Nutrition Supplements nach höchsten Qualitätsstandards. Die Labels ihrer Nahrungsergänzungen sind gleichermaßen designtechnisch schlicht wie inhaltlich detailliert und garantieren maximale Transparenz. Bei der gesamten Produktpalette verzichtet das Unternehmen auf den Einsatz von Acesulfam K und Aspartam.

Der Götterpuls ist ein Pre Workout, der nicht auf das Motto „Mehr ist mehr“ setzt, sondern zielorientierte Inhaltsstoffe in moderater Dosierung sinnvoll miteinander kombiniert. Eine Portion à 15g (1,50 Euro) enthält 8g aktive Pumpsubstanzen (je 4g AAKG und L-Citrullin) und 3g Beta-Alanin. Ein ordentlicher Fokus wird durch die Zugabe von 1g N-Acetyl-L-Tyrosin sowie 250mg Grüntee-Extrakt und 250mg Koffein erreicht. Weiterhin sind 200mg Traubenkern-Extrakt und 80mg Panax Ginseng-Extrakt enthalten. Mit zuletzt genannten 2 Inhaltsstoffen hebt sich dieser Booster von den übrigen dieser Liste ab und weiß ebenso mit einer soliden Wirkung zu überzeugen.
Besonders positiv hervorzuheben ist der auffällig gute Geschmack des Boosters, den es in den Sorten Cola, Rote Früchte, Mango, Himbeere und Wassermelone gibt – YUMMIE!

OS Nutrition Götterpuls Tub

*Anzeige/Werbung

#4 OS Nutrition – Götterpuls 308g

BEWERTUNG: 8.4 / 10

#3 ESN Crank

ESN und der Crank sind bereits eine Institution in der deutschen Supplementszene.
Bereits seit 16 Jahren fertigt ESN in Eigenregie täglich kontrollierte Supplements, die für Qualität, Reinheit und Sicherheit stehen. In internen Laboren werden unabhängige und akkreditierte Test aller Produktionschargen regelmäßig vorgenommen. Das schafft Vertrauen in Sicherheit und Reinheit – typisch für Qualität, made in Germany.

Auch das Pre-Workout des wohl hierzulande namenhaftesten Herstellers ist ein synergistischer Booster mit Citrullin, AAKG, weiteren Aminosäuren, Koffein und ausgesuchten Pflanzenextrakten für das perfekte Trainingserlebnis. Er setzt sich aus 14 Zutaten zusammen und ist die perfekte Kombination aus Aminosäuren und Botanicals.
Pro 19g Serving (1,50 Euro) liefert der Crank 11g Pump-Substanzen (6g Citrullin Malat, 4g AAKG plus Glucuronolactone etc.) und mehr als 2,5g stimulierende Botanicals und andere Stoffe (200mg Koffein, Synephrine, Rhodiola Rosea Extr. etc.).
Dass ESN sich nicht hat lumpen lassen und bei allen verwendeten Wirkstoffen absolute Vorzeige-Dosierungen verwendet hat, überrascht kaum. Sicherlich einer der komplettesten und höchstqualitativen EU-Booster in ganz Deutschland.

ESN Crank Tub

*Anzeige/Werbung

#3 ESN – Crank 380g

BEWERTUNG: 7.8 / 10

#2 BPS-Pharma Not4Pussy Transform-U-Matrix

Zum 5-jährigen Bestehen des Unternehmens setzt BPS-Pharma einen neuen Meilenstein in der Kategorie der Pre-Workout Booster. Das Besondere an der Transform-U-Matrix ist die Zusammenstellung patentierter Wirkstoffe in einer noch nie dagewesenen Kombination, die auf wissenschaftlich konstituierten Dosierungen basiert. 

Allein die Kombination für den Pump ist bemerkenswert und hochwertig. Zum einen setzt man auf bewährtes L-Citrullin Malat in Kombination mit Glutathion, welches den NO-Spiegel stabilisiert und eine Langzeitwirkung gewährleistet, doch was wirklich reinhaut ist die Kombination aus Oxystorm und Nitrosigine. Zwei Markenrohstoffe, die einen unvergleichlichen Pump mit extremer Vaskularität versprechen. Der patentierte Amaranthus Extrakt liefert das Maximum an Nitrat zur Steigerung des NO-Spiegels für nachweislich bis zu 8 Stunden.
Weiterhin schlägt das Synergie-Duo aus Koffein und Theanin voll ein und wird potenziert durch das im Citrus Aurantium Extrakt enthaltene Synephrin. Theanin fängt dessen ungewünschte Nebenwirkungen ab. Weiterhin wirken extrem viele Katalysatoren wie Taurin, Glucuronolacton, schwarzer Pfeffer Extrakt uvm. für Wirkstoffe wie Ashwagandha, Pinienrinde etc. sehr wirkungsfördernd!
Ein wirklich exklusiver und spaßversprechender Booster!

BPS Pharma Not4pussy Transform-U-Matrix Dose

*Anzeige/Werbung

#2 BPS-Pharma Not4Pussy Transform-U-Matrix 320g

BEWERTUNG: 8.1  / 10

#1 NP Nutrition Doom

Der Doom ist ein sogenannter Brain-Booster für einen angenehmen und langanhaltenden Fokus, jedoch ohne allzu aufputschende Wirkung. Energiespendende Stimulanzien wie z.B. Koffein werden nur sehr dezent eingesetzt, sondern der Hauptwirkstoff ist u.a. N-Acetyl-L-Tyrosin. Diese Aminosäure schärft den Fokus, wirkt Müdigkeit entgegen und steigert die Motivation.
Auch DMAE-Bitartrat, L-Theanin und Alpha GPC sind dafür bekannt, die kognitive Performance zu steigern, sprich eine positive Wirkung auf die Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung zu haben. Das hochwirskame Adaptogen Rhodiola Rosea unterstützt dich in puncto Stressresistenz. 

Bei effektiven 1,17 Euro pro Serving ein wirklich tauglicher Booster, der so ganz anders wirkt, als die anderen Kandidaten dieser Liste.

NP Nutrition Doom Dose

*Anzeige/Werbung

#1 NP Nutrition – Doom 300g

BEWERTUNG: 8.1 / 10

Wie ihr seht, könnte die Auswahl unterschiedlicher und umfassender nicht sein. Vom simplen Energiedrink-Ersatz plus kleinem Bonus bin hin zum völlig ausgereiften Brain-boosting-Exoten ist wirklich alles an Pre-Workout-Supplement dabei, was sich der passionierte Eisensportler nur so vorstellen kann. Jedes der vorgestellten Produkte hat seinen ganz eigenen Reiz und adressiert vom ambitionierten Saubermann bis hin zum experimentierfreudigen Freak so ziemlich jeden. Endgültig festlegen und ranken können also auch wir nicht, sondern wollen euch mit diesen Empfehlungen nach bestem Gewissen nun die Entscheidung überlassen.
Wir wünschen euch auf jeden Fall beim Testen und / oder täglichen Konsum dieser Booster viel Freude und vor allem Trainingserfolg!

Unser Versprechen

Wir versprechen dir, dass jeder einzelne der hier vorgestellten Booster sein Geld wert ist, enttäuschende Produkte wurden in unseren Raking nicht mit aufgenommen! Die Bewertung der Booster haben wir so gut es geht objektiv geführt und uns dabei auf unsere Erfahrungen gestützt und uns nicht auf irgendwelche Marketing-Versprechen der Hersteller verlassen. Die hier gelisteten Trainingsbooster haben sich in unseren vielseitigen Tests, bei intensiven Trainingseinheiten bewährt und sich gegen Konkurrenten durchgesetzt. Dazu haben wir zu unseren eigenen Tests, Erfahrungen von anderen Sportlern und zur Auswertung für unser Ranking hinzugezogen. Alle getesteten Produkte haben sich bewährt und sind wahre Hardcore-Booster und wurden in den Kategorien Inhaltsstoffe, Wirkung (Fokus, Kraft, Energie und Pump), Geschmack und Löslichkeit sowie Preis-Leistung bewertet. Pro Kategorie wurde eine Punktzahl zwischen 1 und 10 Punkten vergeben.

Hinweis:

Mit dem Ranking wollen wir dich über die besten Trainingsbooster informieren, um dich bei deiner Kaufentscheidung zu unterstützen und um dich so vor Enttäuschungen zu bewahren und deinen Geldbeutel zu schonen. Unsere Booster- Reviews stellen unsere subjektiven Eindrücke dar und haben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Die Wirkung von ein und dem selben Produkt kann von Person zu Person unterschiedlich ausfallen! Pre Workout Supplemente sollten nicht dauerhaft und nicht überdosiert eingenommen werden. Die Verwendung und Dosierung von Pre Workout Boostern erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung.

Der ultimative Pre Workout Booster Test: Alles, was du über die besten Trainingsbooster wissen musst

Du wünscht dir beim Workout einen messerscharfen Fokus, maximale Power und eine verbesserte Trainingsleistung? Ein Pre Workout Booster erfüllt deine Wünsche. Aber welche Produkte halten wirklich, was sie versprechen? Was sind die besten Pre Workout Booster? Unser Ranking verrät es dir! So viel vorweg: Wir haben sämtliche Produkte auf Herz und Nieren geprüft – und geben dir für deine Entscheidung umfangreiche, nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführte, Reviews an die Hand. 

Die besten Pre Workout Booster im Test

Ein Pre Workout Booster ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das ausschließlich vor dem Training eingenommen wird. Ziel der Einnahme ist es, durch einen Cocktail hochpotenter Wirkstoff die Trainingsleistung zu steigern und die eigenen Leistungsgrenzen sukzessive zu verschieben. Pre Workout Booster sind insbesondere in der Lage, den inneren Antrieb über Stimulanzien zu steigern. 

Hier zeigen wir dir, was hinter den vielseitigen Trainingsboostern steckt, für wen sie geeignet sind und was einen richtig guten Pre Workout Booster auszeichnet.

Welche Inhaltsstoffe zeichnen einen guten Pre Workout Booster aus?

Viele Pre Workout Booster setzen auf einen ganzen Cocktail an Inhaltsstoffen, um eine herausragende Wirkung zu erreichen. Der Clou: Die einzelnen Stoffe ergänzen sich und entfalten mitunter Synergieeffekte, die aus dir die bestmögliche Performance herauskitzeln. Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich dabei einige Inhaltsstoffe als besonders wirksam erwiesen. Nahezu jeder gute Pre Workout Booster setzt daher auf einen bzw. auf mehrere der folgenden Inhaltsstoffe. 

Die nicht essenzielle Aminosäure Beta Alanin kommt bei sehr vielen Pre Workout Boostern zum Einsatz. Aus gutem Grund. Die Substanz erhöht den Carnosinspiegel in unseren Zellen und reduziert damit den PH-Wert. In der Folge werden die Muskeln nicht mehr so stark von Milchsäure beeinträchtigt und du kannst länger und härter trainieren.

Cholin Bitartrate, die vom Körper um ein Vielfaches besser verwertbare Form von Cholin, ist nicht nur für einen normalen Fettstoffwechsel, sondern auch für unsere Gehirnleistung essenziell. Immerhin entsteht aus Cholin der Neurotransmitter Acetylcholin, der für die korrekte Weiterleitung der Informationen im Gehirn unabdingbar ist. Das gilt auch für die Reizübertragung auf die Muskeln. Mit der Einnahme von Cholin Bitartrate stärkst du nicht nur deine Gedächtnisleistung, sondern auch dein Muskelgedächtnis („Muscle Memory“).

Wenn du dich schon einmal mit Brainboostern und Nootropika auseinandergesetzt hast, dürfte dir Ginkgo Biloba Extrakt kein Unbekannter sein. Immerhin ist die Substanz in der Lage, die Durchblutung des Gehirns zu verbessern – und damit die kognitive Leistungsfähigkeit erheblich zu steigern. Dass Ginkgo Biloba Extrakt gerne auch im Rahmen von Pre Workout Boostern eingesetzt wird, hat allerdings einen anderen Grund. So kann der Wirkstoff ebenso den Spiegel des Stresshormons Cortisol reduzieren. Letzteres ist unter Athleten als „Muskelkiller“ berühmt-berüchtigt. Durch die Einnahme von Ginkgo Biloba Extrakt förderst du folglich das Muskelwachstum. 

Glycerol bzw. Glycerin ist Bestandteil zahlreicher Supplemente. Auch HydroMax, eine konzentrierte Form von Glycerol, die früher vor allem als Stand-Alone-Produkt verkauft worden ist, taucht heute häufig auf der Inhaltsstoff-Liste von Pre Workout Boostern auf. Das Besondere von Glycerol: Die Substanz, die in der Lebensmittelindustrie auch als Feuchthaltemittel zum Einsatz kommt, kann Wasser in den Muskelzellen speichern. Die Folge ist ein brutaler Pump, der selbst noch Stunden nach dem Training anhalten kann. Damit dient Glycerol nicht nur der Leistungssteigerung, sondern ist auch perfekt geeignet, wenn du nach dem Workout jemanden mit deiner perfekt geformten Silhouette beeindrucken möchtest. 

Grüntee enthält nicht nur zahlreiche gesunde Antioxidantien und Nährstoffe. Der Inhaltsstoff weist auch beträchtliche Mengen an Koffein auf. Letzteres ist bekannt dafür, den Herzschlag zu kräftigen, die Blutgefäße zu weiten und die Motivation zu stärken. Beste Voraussetzungen also für das anstehende Training. Zumal Grüntee Extrakt obendrein in der Lage ist, die Regeneration der Muskeln zu beschleunigen. 

Der Inhaltsstoff, den du vielleicht aus Energy-Drinks kennst, kommt auch im Rahmen von Pre Workout Boostern häufig zum Einsatz – und das nicht ohne Grund. So ist Guarana Extrakt für seine hohe Menge an Koffein bekannt. Während des Trainings sorgt der Wirkstoff für eine bestmögliche Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Muskeln. Aber auch die psychotrope Wirkung von Guarana Extrakt ist nicht zu unterschätzen. Die Substanz hebt die Stimmung, vertreibt Müdigkeit und sorgt beim Workout für die nötige Motivation. Bonus: Guarana wirkt obendrein appetitzügelnd und kann dich damit noch ein Stückchen näher an deine Traumfigur bringen. 

Koffein ist der Klassiker unter den Inhaltsstoffen eines Pre Workout Boosters. Kein Wunder. Immerhin steigert Koffein sowohl die körperliche als auch die kognitive Leistungsfähigkeit. Typische Folgen einer Koffein-Einnahme sind ein erhöhter Puls, geweitete Blutgefäße, ein kräftiger Herzschlag eine gehobene Stimmung und ein gesteigerter innerer Antrieb. Ein Koffein-Booster bietet also Voraussetzungen also für ein erfolgreiches Training. Gut zu wissen: Auch Koffein hat einen appetitzügelnden Effekt. 

L-Arginin ist aus der Supplement Szene nicht mehr wegzudenken. Auf der Inhaltsstoff-Liste von Pre Workout Boostern hat die Substanz seit vielen Jahren einen festen Platz. Und den hat sie sich redlich verdient. So ist die Aminosäure ein wichtiger Ausgangsstoff für die Bildung von Stickstoffmonoxid. Dieser verbessert über eine Gefäßerweiterung die Durchblutung und optimiert damit den Nährstoff- und Sauerstofftransport zu den Muskeln. Die Folge: Du kannst deutlich länger und härter trainieren – und erfreust dich optisch an einem brutalen Pump. Hinzu kommt, dass L-Arginin die Regenerationszeit der Muskeln maßgeblich verkürzt. 

Die nicht essenzielle Aminosäure L-Citrullin stimuliert ebenso wie L-Arginin die Stickstoffmonoxid-Produktion. In der Folge profitierst du von einer verbesserten Durchblutung und einer optimalen Nähr- und Sauerstoffversorgung. Durch den gesteigerten Pump wird die Trainingsleistung verbessert, die Muskelregeneration vereinfacht und der Muskelaufbau gefördert. 

L-Ornithin hat strukturell eine starke Ähnlichkeit mit L-Arginin. Einerseits ist L-Ornithin im Körper für die Beseitigung von Abfallstoffen wie Ammoniak wichtig – und damit essenziell für unsere Gesundheit. Für Kraft- und Ausdauersportler ist L-Ornithin aber vor allem deshalb interessant, weil es die Synthese von L-Arginin verbessert und damit die Stickstoffmonoxid-Konzentration im Körper erhöhen kann. Letzteres wiederum führt zu einer verbesserten Durchblutung und einem gesteigerten Pump. Darüber hinaus kann L-Ornithin Erschöpfungszustände beim Training hinauszögern und die Schlafqualität verbessern. 

Du möchtest beim Training bis an dein Limit gehen, ganz auf die jeweilige Übung fokussiert und dabei hochmotiviert sein? Dann achte darauf, dass dein Pre Workout Booster L-Tyrosin enthält. Denn mit der nicht essenzielle Aminosäure erreichst du genau das. Gut zu wissen: Häufig taucht L-Tyrosin in Form von N-Acetyl-Tyrosin in der Inhaltsstoff-Liste auf. Die acetylierte Form von Tyrosin hat die gleichen Eigenschaften wie L-Tyrosin, zeichnet sich aber durch eine deutlich bessere Bioverfügbarkeit aus. 

Hinter der Abkürzung OPC verbergen sich sogenannte „Oligomere Proanthocyanidine“, sekundäre Pflanzenstoffe, wie sie vor allem in Traubenkernextrakt zu finden sind. Traubenkernextrakt bzw. Grape Seed Extract ist vor allem für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt, die die Zellen vor Schäden und vorzeitiger Alterung schützen. Zudem punktet OPC mit entzündungshemmenden sowie blutdrucksenkenden und durchblutungsfördernden Eigenschaften. Kurzum: Mit der Einnahme von Traubenkernextrakt legst du den Grundstein für einen gesunden Körper – und ein effektives Training. 

Rhodiola Rosea Extrakt ist als hochwirksames Adaptogen bekannt. Soll heißen: Die Substanz hilft Körper und Geist dabei, sich optimal an Stress anzupassen. Das gilt für psychischen Stress ebenso wie für körperlichen Stress, den der Körper etwa im Rahmen eines harten Workouts erlebt. Die Folge des verminderten Stressempfindens: Du hältst beim Training länger durch und kannst deine persönlichen Grenzen sukzessive nach hinten verschieben. 

Auch Rote Beete wird gerne für Pre Workout Booster verwendet, sei es als Pulver oder als Extrakt. Der Grund: Rote Beete enthält große Mengen an Nitrat und unterstützt damit die Bildung von Stickstoffmonoxid. Letzteres wiederum fördert die Durchblutung, verbessert den Sauerstoff- und Nährstofftransport zu den Muskeln und sorgt für einen starken Pump sowie eine verkürzte Regenerationszeit der Muskeln. Aber Rote Beete hat noch ein weiteres Ass im Ärmel: Der Inhaltsstoff wirkt einer Übersäuerung der Muskeln entgegen und beugt damit einem Übertraining vor. 

Hast du dich schon mal gefragt, warum Schwarzer Pfeffer so häufig auf der Inhaltsstoff-Liste von Pre Workout Boostern auftaucht? Die Antwort ist einfach: Der im Schwarzen Pfeffer enthaltene Wirkstoff Piperin hemmt bestimmte Enzyme, die üblicherweise allerlei Stoffe aus dem Körper herausfiltern. Daher erhöht Schwarzer Pfeffer auch die Bioverfügbarkeit unterschiedlichster Substanzen – und trägt damit maßgeblich zur einschlagenden Wirkung des jeweiligen Pre Workout Boosters bei. 

Die Aminosäure Taurin hat eine ganze Reihe von Eigenschaften, die sie für Sportler interessant machen. So gilt Taurin nicht nur als natürlicher Wachmacher, sondern ist auch maßgeblich am Aufbau von Muskelmasse beteiligt. Mit einer Einnahme förderst du folglich den Muskelaufbau bzw. verhinderst den Abbau von Muskelmasse. Hinzu kommt, dass Taurin die Muskelschmerzen nach dem Training merklich senkt und obendrein auch noch die Fettverbrennung ankurbelt. 

Strukturell ist Theacrine Koffein sehr ähnlich. Die Substanz schärft den Fokus, steigert die Motivation und erhöht die körperliche wie kognitive Leistungsfähigkeit. In Pre Workout Boostern wird Theacrine besonders gerne als Koffein-Alternative eingesetzt. Einerseits, weil die energetische Wirkung von Theacrine deutlich länger anhält als die von Koffein. Andererseits, weil es nach der Einnahme von Theacrine nicht zu einem plötzlichen Crash nach dem Training kommt. Ebenfalls praktisch: Theacrine führt nicht zu einem schleichenden Gewöhnungseffekt, sodass du auch über einen längeren Zeitraum hinweg bei der gleichen Dosis bleiben kannst. 

Auch B-Vitamine sind auf der Inhaltsstoffliste häufig anzutreffen. Das gilt insbesondere für Niacin, auch bekannt als Vitamin B3. Der Grund: B-Vitamine sind maßgeblich am Energiestoffwechsel des Körpers beteiligt. So kann Niacin etwa Müdigkeit und Muskelermüdung erheblich reduzieren – mit spürbarem Trainingseffekt. Die Einnahme von Niacin begünstigt besonders intensive Workouts und setzt Muskeln damit optimale Wachstumsanreize. Allerdings dürfte so mancher Hersteller bei seinen Supplementen auch aus Gründen der Vorbeugung auf Niacin setzen. So senkt ein Niacin Mangel in Folge von Müdigkeit und Muskelschwäche die Trainingsleistung ganz erheblich. 

Pre Workout Booster richtig einnehmen: eine Anleitung

Wie auch immer dein bevorzugter Pre Workout Booster auch zusammengesetzt ist, bei der Einnahme gelten nahezu immer die gleichen Regeln. So entscheiden insbesondere Zeitpunkt und Art der Einnahme darüber, ob der Pre Workout Booster die gewünschte Wirkung voll entfalten kann. 

1.) Der richtige Zeitpunkt – Pre Workout Booster wann einnehmen?

Der Name verrät es: Pre Workout Booster solltest du immer vor dem Training einnehmen. Ob der Booster nach 15, 30 oder 45 Minuten die gewünschte Wirkung entfaltet, hängt maßgeblich vom genutzten Supplement ab. In der Regel gibt der Hersteller eine Empfehlung, in welchem zeitlichen Abstand zum Training der Booster eingenommen werden sollte. 

Der „richtige“ (und damit auch der „falsche“) Zeitpunkt für die Einnahme eines Trainingsboosters hängt allerdings auch mit individuellen Voraussetzungen zusammen. Trainierst du gerne abends, reagierst aber zugleich sensibel auf gerne genutzte Stimulanzien wie Koffein, ist ein Booster wohl eher kontraproduktiv. Kannst du nach der Einnahme nicht schlafen und schlägst dir die halbe Nacht um die Ohren, fällt auch deine Regenerationsphase denkbar gering aus – und der Trainingseffekt verpufft. Kommt für dich kein stimfreier Pre Workout Booster in Frage, musst du wohl oder übel deine Trainingsgewohnheiten umstellen. 

2.) Pre Workout Booster: Kapseln oder Pulver?

Ob du deinen Pre Workout Booster in Form von Kapseln oder als Pulver zu dir nimmst, bleibt dir überlassen. Die Wirkungsweise ist bei beiden Einnahme-Arten dieselbe – und auf dem Markt sind beide Varianten zur Genüge zu haben. Unterschiede gibt es allerdings, was den Zeitraum bis zur einsetzenden Wirkung betrifft. Nimmst du deinen Pre Workout Booster in Kapselform zu dir, solltest du einen etwas längeren Abstand bis zum Trainingsbeginn einplanen. Der Grund: Die Kapseln müssen sich im Magen zunächst auflösen, bevor sie ihre Wirkung entfalten können. Hinzu kommt: Kapseln haben in der Regel weniger Füllstoff und beschränken sich daher meist auf Fokus und Energie. Pump-Wirkstoffe findest du in Kapseln dagegen kaum.

3.) So lange sollte deine letzte Mahlzeit zurückliegen

Prinzipiell gilt: Der Booster entfaltet seine Wirkung umso schneller, je weiter deine letzte Mahlzeit zurückliegt. Im Umkehrschluss heißt das: Hast du kurz vor dem Training gegessen, kann dieser seine Wirkung beim Beginn des Workouts noch nicht voll entfalten. Wir empfehlen dir daher, nach deiner letzten Mahlzeit mindestens zwei Stunden zu warten, bis du den Pre Workout Booster einnimmst. 

Das soll natürlich nicht heißen, dass du vor dem Training hungern musst. Im Gegenteil, allzu groß sollte der Zeitraum zwischen letzter Mahlzeit und Workout auch nicht sein. Ansonsten fühlst du dich beim Training schlapp und dein Körper kann nicht auf die nötigen Energiereserven zurückgreifen, um Höchstleistungen abzurufen. 

4.) Behalte einen möglichen Gewöhnungseffekt im Auge

Pausen sind wichtig. Nicht nur beim Training, auch bei der Einnahme von Pre Workout Boostern. Das gilt insbesondere dann, wenn dein Booster Stimulanzien wie Koffein enthält. Hier kommt es über kurz oder lang zur Ausbildung einer Toleranz, sprich zu einem Gewöhnungseffekt. Das bedeutet, du benötigst größere Dosen vom jeweiligen Inhaltsstoff, um die gleiche Wirkung zu erreichen. Um das zu verhindern, solltest du entsprechende Supplemente möglichst nicht an aufeinanderfolgenden Tagen einnehmen. Und selbstverständlich musst du auch nicht jedes Workout mit einem Trainingsbooster einläuten. Der eine oder andere Pre Workout Booster freie Trainingstag ist sogar empfehlenswert. 

Natürlich besteht auch längst nicht bei jedem Supplement die Gefahr einer Toleranzbildung. Ob du letzteres überhaupt im Blick behalten musst, verrät dir der Blick auf die Inhaltsstoffliste.  

5.) Was hat es mit den Klumpen im Pulver auf sich?

Du hast deinen Pre Workout Booster erst vor wenigen Tagen angebrochen und trotzdem findest du im Pulver äußerst unschöne Klumpen? Ist das Produkt jetzt ein Fall für die Mülltonne? Nein. Dass pulverförmige Booster eher früher als später leicht verklumpen, ist normal. Das liegt einfach daran, dass die Inhaltsstoffe vieler Supplemente „hygroskopische“ Eigenschaften haben, beispielsweise L-Arginin oder Citrullin Malat. Soll heißen: Das Pulver zieht geringste Mengen Feuchtigkeit geradezu an und bildet in der Folge die unschönen Klumpen. Schädlich sind diese aber nicht und auch auf die Wirkung haben sie keinerlei Einfluss. Spätestens, wenn du das Pulver mit Wasser mischst, löst sich das Problem wieder – im wahrsten Sinne des Wortes.

Wer profitiert besonders von Pre Workout Boostern?

Brutaler Pump, rasiermesserscharfer Fokus, bessere Performance: Dank ihren vielfältigen Wirkungen sind Pre Workout Booster für Kraft- und Ausdauersportler gleichermaßen interessant. Insbesondere Athleten, die auf einem hartnäckigen Plateau festsitzen, können ihre Leistung mit einem Pre Workout Booster auf ein neues Level heben.  

Pre Workout Booster für Frauen?

Die Vorstellung, dass Pre Workout Booster nur etwas für muskelbepackte männliche Athleten sind, hält sich hartnäckig. Tatsächlich profitieren aber auch Frauen von der motivations- und durchblutungssteigernden Wirkung von Pre Workout Boostern. Allerdings richten sich die wenigsten Pre Workout Booster direkt an Frauen. Beachte bei der Einnahme daher gegebenenfalls den Gewichtsunterschied, der zu männlichen Sportlern besteht, und gehe bei der Dosierung entsprechend zurückhaltend vor. Ansonsten gelten bei Pre Workout Booster für Frauen dieselben Richtlinien wie bei den Boostern fürs männliche Geschlecht.

3 Tipps zum Kauf von Pre Workout Boostern

Der beste Weg, dich über Potenzial und konkrete Wirkung eines Boosters zu informieren, ist das Lesen eines Testberichts. Kannst du kein Review zu dem gewünschten Trainingsbooster finden, bringt dich ein Blick auf die Inhaltsstoffliste weiter. Darüber hinaus gibt es allerdings drei Punkte, die du beim Kauf von Pre Workout Boostern immer beachten solltest. 

1.) Hake bei Propriety Blends nach

Einige Hersteller setzen auf sogenannte „Propriety Blends“. Das sind spezielle Inhaltsstoff-Mischungen, die vom jeweiligen Hersteller individuell zusammengestellt worden sind. Häufig wird dabei der Begriff „Matrix“ im Zusammenhang mit einer bestimmten Wirkung genutzt. Die Schwierigkeit: Die genaue Zusammensetzung einer solchen Matrix wird auf der Inhaltsstoffliste in der Regel nicht angegeben. Eine Propriety Blend kann durchaus clever zusammengesetzt und wirkstark sein. Du kannst allerdings nicht genau nachvollziehen, wie die jeweiligen Zutaten dosiert sind – und es ist schwerer, die Wirkung des Pre Workout Boosters im Vorfeld einzuschätzen. An Trainingsbooster mit Propriety Blends solltest du dich daher langsam herantasten. Außerdem empfiehlt es sich (sofern vorhanden), vor der Einnahme das zugehörige Review von Boosterjunkies zu lesen. 

2.) Überschätze die Bedeutung von Kreatin nicht

Keine Frage, die Einnahme von Kreatin hat so einige Vorteile. Galt die Substanz unter Athleten früher noch als Geheimtipp, ist Kreatin mittlerweile eines der am besten erforschten Supplemente der gesamten Fitness-Branche. Der Stoff steigert nachweislich physische Leistungsfähigkeit und Kraft und sorgt dank Wassereinlagerungen obendrein noch für eine bessere Optik der Muskeln. 

Gehört Kreatin also in jeden guten Pre Workout Booster? Nicht wirklich. Tatsächlich gibt es einige Hersteller, die hierbei auf Kreatin setzen, spürbare Effekte dürfte das aber kaum haben. Der Grund: Kreatin entfaltet seine Wirkung nur dann, wenn es täglich in ausreichend hoher, aber gesundheitlich unbedenklicher, Dosis eingenommen wird. Pre Workout Booster allerdings sind eben nicht für die tägliche Einnahme konzipiert. Enthält ein Booster Kreatin, ist das kein Nachteil – aber definitiv auch kein Verkaufsargument. 

3.) Nutze Pre Workout Booster nicht vorwiegend zur Fettverbrennung

Natürlich gibt es Booster, die sich auch auf die Fettverbrennung positiv auswirken. Ob das der Fall ist, verrät ein schneller Blick auf die Inhaltsstoffliste. Stoffe wie Taurin oder Piperin können durchaus die Fettverbrennung steigern. Meist weisen die Hersteller auf diese Tatsache auch prominent hin. Allerdings ist eine gesteigerte Fettverbrennung oder gar ein Gewichtsverlust nicht das primäre Ziel eines Pre Workout Boosters. Möchtest du den Fettabbau gezielt fördern, sind Fatburner wesentlich besser geeignete Supplemente. Letztere regen entweder gezielt den Stoffwechsel an und fördern damit die Thermogenese oder sorgen für einen besseren Fettsäuretransport im Blut. 

Und wenn die Wirkung zu wünschen übriglässt?

Eigentlich hast du alles richtig gemacht. Du hast dich im Vorfeld über die Zusammensetzung des Boosters informiert und beim Kauf alle unsere Tipps beachtet. Trotzdem will sich der gewünschte Effekt einfach nicht einstellen. Wir zeigen dir, woran das liegen kann, und wie du jetzt vorgehen musst. 

Passe die Dosierung an

Gerade, in der Phase, in der du dich langsam an einen neuen Pre Workout Booster herantastest, ist es nicht ungewöhnlich, dass du keinen besonders intensiven Effekt spürst. Sobald du dir sicher bist, dass du das Supplement gut verträgst, kannst du die Dosierung erhöhen und schrittweise an die maximale Herstellerempfehlung anpassen. Prinzipiell gilt: Je mehr du wiegst, desto höher muss die Dosierung sein, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. 

Schaue auf die Inhaltsstoffliste

Gut möglich, dass die Wirkung des Boosters vorwiegend auf Koffein setzt. Trinkst du ohnehin gerne und viel Kaffee, hast du sehr wahrscheinlich eine Toleranz gegenüber Koffein entwickelt. Du hast also zwei Möglichkeiten. 

  1. Du suchst dir ein Supplement, das nicht auf Koffein setzt.
  2. Du nimmst eine Weile lang kein Koffein mehr zu dir, sodass sich der Gewöhnungseffekt zurückbilden kann.

Erwarte nicht zu viel

Wir wissen, wenn in der Produktbeschreibung von einem „rasiermesserscharfen Fokus“ oder einem „brutalen Pump“ die Rede ist, sind die Erwartungen hoch. Gerade bei Pre Workout Boostern, die – anders als Hardcore Booster – nicht auf sehr harte Stimulanzien treffen, solltest du aber realistisch bleiben. Ein geschärfter Fokus lässt dich nicht zu Sherlock Holmes werden und ein gesteigerter Pump macht dich nicht zu Hulk. Natürlich solltest du nach der Einnahme eine deutliche Verbesserung deiner Trainingsleistung spüren. Du solltest aber nicht erwarten, dass du plötzlich mit Hanteln jonglierst, die du zuvor kaum heben konntest. 

Hinterfrage die Qualität des Boosters

Traurig, aber wahr: Längst nicht jedes Produkt kann die vollmundigen Versprechen des Herstellers einlösen. Sollte sich trotz Maximaldosis, realistischen Erwartungen und ausgeschlossener Toleranz-Bildung keine bzw. nur eine unzureichende Wirkung einstellen, bist du womöglich einfach an ein schlechtes Supplement geraten. Oder zumindest an eines, das nicht deinen ganz individuellen Voraussetzungen entgegenkommt. In dem Fall hilft nur eines: Suche dir einen anderen Pre Workout Booster oder wähle gleich einen aus unserem Pre Workout Booster Test aus. Nutzt du ein Produkt aus unserem Ranking der besten Pre Workout Booster, kannst du sicher sein, dass wir dieses auf Herz und Nieren geprüft haben. 

Nebenwirkungen: Sind Booster gefährlich?

Legale Pre Workout Booster haben prinzipiell keine oder nur gering ausgeprägte Nebenwirkungen. Reagierst du sensibel auf einen bestimmten Inhaltsstoff, können leichte Kopfschmerzen oder Magenbeschwerden die Folge sein. In dem Fall solltest du besser auf einen anderen Booster zurückgreifen. Booster mit Stimulanzien wie Koffein können zudem Einschlafprobleme hervorrufen. Prinzipiell bist du daher gut damit beraten, nicht allzu spät zu trainieren oder auf einen Pre Workout Booster ohne Koffein zurückzugreifen. 

Vorsicht ist allerdings vor Hardcore Boostern geboten, die auf starke Stimulanzien setzen. An diese solltest du dich immer vorsichtig herantasten, um mögliche Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten. Auch der berüchtigte „Crash“ nach dem Training – eine kurzzeitige Periode mit schlechter Stimmung und Antriebslosigkeit – kann nach der Einnahme eines Hardcore Boosters auftreten. 

Zudem solltest du dich immer an die vom Hersteller empfohlene Dosierung halten und diese keineswegs überschreiten. Mögliche Folgen einer Überdosierung sind insbesondere Herzrasen, innere Unruhe sowie Magenbeschwerden. 

Du spürst leichte Nebenwirkungen? So verhältst du dich richtig

Ganz egal, ob die Kopfschmerzen bekommst, eine leichte Übelkeit verspürst oder einen schnellen Herzschlag wahrnimmst: Hast du die Vermutung im Zusammenhang mit der Einnahme eines Pre Workout Boosters unter Nebenwirkungen zu leiden, gehst du folgendermaßen vor. 

  1. Keine Panik! Im Regelfall verschwinden die leichten Nebenwirkungen so schnell wie sie gekommen sind. Versuche erstmal ruhig durchzuatmen.
  2. Unterbrich dein Training für einen Moment – mindestens so lange, bis du dich wieder normal fühlst. Im Zweifelsfall solltest du das Workout besser abbrechen und dich erholen.
  3. Stelle sicher, dass du den Trainingsbooster nicht zu hoch dosiert hast – versuche es das nächste Mal lieber mit einer geringeren Dosis.
  4. Wenn die Nebenwirkungen erneut auftreten, solltest du den Booster nicht weiter einnehmen und stattdessen auf eine Alternative setzen.
  5. Suche einen Arzt auf, wenn die Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum hinweg anhalten sollten. 

Gibt es Fälle mit sehr starken Nebenwirkungen?

Fälle starker Nebenwirkungen werden angesichts der mittlerweile auch in Deutschland erheblich angewachsenen Zahl an Booster-Konsumenten breit diskutiert und erfahren eine entsprechende Aufmerksamkeit. Tatsache ist jedoch, dass es sich bei den wenigen „krassen“ Fällen nahezu ausnahmslos um die oben beschriebenen Hardcore Booster mit sehr starken Stimulanzien – und eben nicht um klassische Pre Workout Booster – gehandelt hat. 

Pre Workout Booster: Kribbeln nach der Einnahme

Nach der Einnahme des Pre Workout Boosters spürst du ein Kribbeln auf der Haut? Keine Sorge, diese „Nebenwirkung“ ist nicht ungewöhnlich – und tritt meist dann auf, wenn der Booster Beta-Alanin oder Niacin beinhaltet. Die beiden Substanzen erweitern die Gefäße, was einen besseren Sauerstoff- und Nährstofftransport zu den Muskeln zur Folge hat. Es ist eben diese Gefäßerweiterung, die mitunter für ein leichtes Hautjucken sorgt. 

Pre Workout Booster und Medikamente

Nimmst du regelmäßig Medikamente zu dir, ist bei der gleichzeitigen Einnahme von Boostern aller Art immer Vorsicht geboten! Der Grund: Einige Inhaltsstoffe können mit bestimmten Medikamenten in Wechselwirkung treten – und damit sehr heftige, teils auch gefährliche, Nebenwirkungen hervorrufen. 

In diesem Zusammenhang ebenfalls gut zu wissen: Schwarzer Pfeffer Extrakt (Piperin), kann nicht nur Bioverfügbarkeit bzw. Wirkung von Booster Inhaltsstoffen verstärken, sondern auch von Medikamenten. Solltest du regelmäßig Medikamente zu dir nehmen, musst du die geplante Einnahme eines Pre Workout Boosters daher im Vorfeld immer mit deinem Arzt absprechen. 

Pre Workout Booster kaufen oder selber machen?

Keine Frage, der Kauf eines Pre Workout Boosters ist der bequemste Weg zum Trainingserfolg. Ob er tatsächlich auch der beste ist, hängt stark mit deinen individuellen Erfahrungen und Anforderungen zusammen. Womöglich hast du mit einem besonders häufig genutzten Wirkstoff schlechte Erfahrungen gemacht oder möchtest eine eher exotische Substanz in deinem Booster nicht missen? In dem Fall kannst du deinen Pre Workout Booster selber machen. Wie genau das geht und was du bei der Zusammenstellung deines Trainingsboosters beachten musst, liest du ebenfalls bei Boosterjunkies. 

Welche Trainingsbooster gibt es sonst noch?

Neben klassischen Pre Workout Boostern gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Trainingsbooster. Gut zu wissen: Viele der Supplemente müssen ebenfalls zeitnah vor dem Training eingenommen werden und beinhalten Merkmale eines Pre Workout Boosters. Kennen solltest du die folgenden Booster Arten.

Pump Booster

Nimmst du vor dem Training einen Pump Booster ein, stellst du sicher, dass deine Muskulatur optimal durchblutet wird. Die Folge: Deine Muskeln erhalten besonders viel Nährstoffe und Sauerstoff, was ihre Leistungsfähigkeit steigert und sich letztlich auch in einem beschleunigten Muskelwachstum niederschlägt. Praktischer Nebeneffekt: Durch den charakteristischen Pump-Effekt wirken deine Muskeln besonders prall – und deine Silhouette entsprechend eindrucksvoll. Übrigens: Die besten EU Pump Booster 2020 haben wir bereits für dich unter die Lupe genommen.  

EU Booster

EU Booster halten sich an die sehr strengen EU-Richtlinien, was großen Einfluss auf Art und Dosis der hier genutzten Stimulanzien hat. Harte Stimulanzien und hohe Dosierungen wirst du in EU Boostern nicht finden. Entsprechend handelt es sich beim Großteil der EU Booster um reine Pump-Booster. 

US Booster & Hardcore Booster

In den USA sind die Richtlinien weniger strikt als in Europa. Bei Hardcore Boostern, die nicht nur in den USA, sondern auch in Europa Legendenstatus genießen, handelt es sich daher nahezu ausnahmslos um US Booster, die auf harte Stimulanzien setzen. Dazu gehören insbesondere DMAA, DMHA und Co. Athleten, die bislang ausschließlich mit EU Boostern Erfahrung sammeln konnten, sind daher gut damit beraten, an US Booster zunächst mit einer geringen Dosierung heranzugehen. Gut zu wissen: Die besten Hardcore Booster 2020 sowie die besten DMAA Booster 2020 stellen wir dir bei Boosterjunkies ebenfalls vor. 

Nootropic Booster

Nootropic Booster enthalten nootropische Substanzen, die in der Lage sind, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden. Die (in der Regel rein pflanzlichen) Inhaltsstoffe stärken die Lern- und Gedächtnisleistung, verbessern die Konzentration und sorgen für einen rasiermesserscharfen Fokus. Und von letzterem profitierst du insbesondere beim Training. 

Welcher Booster ist der richtige vor dem Training?

Welche Booster Art zum Erreichen deiner Ziele am besten geeignet ist, musst du für dich selbst herausfinden. Um dir eine grobe Orientierung an die Hand zu geben: 

  • Ein Pump-Booster ist hervorragend geeignet, wenn du deine körperliche Performance ohne Stimulanzien auf ein neues Level heben möchtest.
  • Du fühlst dich vor dem Training häufig müde und unmotiviert? Dann sind Pre Workout Booster genau das richtige, um Fokus und inneren Antrieb zu steigern.
  • Du möchtest mit Hardcore Boostern das Optimum aus Körper und Geist herausholen? Dann sind US Booster alternativlos. Die extrem potenten Stimulanzien von Hardcore Boostern richten sich allerdings ausschließlich an erfahrene Athleten.

Selbstverständlich lassen sich Pump Booster auch gut mit Pre Workout und Hardcore Boostern kombinieren. 

Fazit: Der Blick ins Detail lohnt

Wir halten fest: Pre Workout Booster gibt es in verschiedensten Variationen. Besonders wichtig bei der Auswahl des passenden Boosters ist ein Blick auf die Inhaltsstoffliste – oder in das passende Review bei Boosterjunkies. Hast du noch kein bestimmtes Produkt im Auge, findest du in unserem Pre Workout Booster Vergleich sicherlich Inspiration. 

Neben der Auswahl des Boosters solltest du allerdings auch auf die richtige Einnahme achten. Im Blick behalten solltest du insbesondere:

  • Zeitpunkt der Einnahme
  • Zeitlicher Abstand zur letzten Mahlzeit
  • Dosierung (auch auf Basis deines Gewichts)
  • Häufigkeit der Einnahme

Und natürlich gilt: Jeder Mensch reagiert anders auf die Zusammensetzung von Boostern. Prinzipiell solltest du dich daher langsam an Pre Workout Booster herantasten und nicht mit der Maximaldosierung starten. 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"