Juggernaut Nutrition Wild im Test

Zum Angebot

Juggernaut - „Die unaufhaltsame Kraft, die alles vernichtet, was ihr im Weg steht!“ - Nicht nur die Definition dieses methaphorischen englischen Begriffes, sondern allein die Tatsache, ihn als Markennamen für seine Produktlinie zu verwenden, stellt eine Ansage an die gesamte Hardcore-Booster-Szene dar!


Juggernaut Nutrition Wild Review

Juggernaut Nutrition “WILD” im Test

Erfahrungsbericht zum Hardcore Pre-Workout Produkt WILD von Juggernaut Nutrition

Laut eigenen Angaben zufolge riefen die beiden Markengründer Lance und Brock Juggernaut Nutrition ins Leben, da sie es satt waren, zuzusehen wie in der Supplement Industrie minderwertige und falsche Produkte an die Kundschaft getragen würden. Der ehemalige NFL-Athlet und Powerlifter und sein Kollege, seines Zeichens Master of „Exercise Physiology“ und Trainer in der UFC, verpflichteten sich schließlich der Aufgabe, saubere und potente Pre-Workout-Produkte zu formulieren, die sie auf Arbeiten befreundeter Doktoranden und Kollegen fundierten und in penibler Handarbeit begannen zu produzieren.
Dabei stellt der WILD deren neuestes Produkt dar und soll auf Basis zweier durchschlagskräftiger Stimulanzien ohne nennenswerte gesundheitliche oder verdauliche Beeinträchtigungen seine Wirkung entfalten.
Deswegen kommen wir im Folgenden auch gleich zu den harten Fakten und werfen einen kritischen Blick auf die Inhaltsstoffe des Juggernaut Nutrition WILD.

Produkteignung

Ausdauer
Diät
Gesundheit
Trainingsbooster

Welche Inhaltsstoffe lassen sich im Hardcore-Booster WILD von Juggernaut Nutrition finden?

Neben der Stimulanzien-Bombe IRATE und dem reinen Pump-Supplement DISTURB wurde der WILD mit der Absicht auf den Markt gebracht, an beiderlei Fronten im gleichen Maße durchzuschlagen und die perfekte Symbiose aus Motivation, Fokus und Pump zu bewirken.
Dementsprechend umfassend ist eine Servingsize des Boosters und liefert auf 14,3g eine potente, ausgeklügelte und umfangreiche Formel zur Unterstützung der Kraftausdauer, des Blutflusses und letztlich der Fokussierung.

Werfen wir also mal einen gezielten Blick auf die jeweiligen Inhaltsstoffe und deren Wirkung im Detail. Vorab sei bereits lobend erwähnt, dass Juggernaut Nutrition KEINE proprietary blend verwendet, sondern jeden einzelnen Inhaltsstoff und dessen Dosierung transparent offenlegt – Daumen hoch!

>> Juggernaut Nutrition – Wild online bestellen <<

Inhaltsstoffe und Dosierung von Juggernaut Nutrition – Wild

Menge pro Protion
Performance and Strength Blend
Citrulline Malate 2:15 g
Agmatin Sulfate1 g
Beta Alanine2.5 g
Creatine HCL1.5 g
Energy, Focus and Mood Complex
N-Acetyl L-Tyrosine500 mg
2 Amino- 5 Methylhexane75 mg
2 Amino- 6 Methylheptane150 mg
Caffeine Citrate150 mg
Caffeine Anhydrous150 mg
Synephrine 40 mg
Absorption Activator 100 mg
Black Pepper Extract5 mg

Performance and Strength Blend

Citrulline Malate 2:1 (5g): Die nicht-proteinogene Alpha-Aminosäure Citrullin besitzt die positive Eigenschaft, anders als Arginin, zum Großteil in den Blutkreislauf zu gelangen ohne zuvor im Darm abgebaut zu werden. Demzufolge ist Citrullin zur Steigerung der Arginin- bzw. NO-Werte im Blut potenter als die Aminosäure Arginin selbst. Dies liegt daran, dass Citrullin zunächst in Arginin umgewandelt wird, ehe es als Stickstoffoxyd zur Begünstigung des Blutflusses bzw. zu einer Weitung der Adern beiträgt. Dies fördert nicht nur den allseits bekannten Pump, welcher sich in höherer Vaskularität und Musekelfülle äußert, sondern erleichtert auch den Nährstofftransport wichtiger Stoffe durch den Blutkreislauf hin zur Muskulatur. Gleichwohl reguliert Citrullin die Laktatreduktion während des Trainings.
Da potente Dosierungen in einem Bereich zwischen 2000-6000mg liegen, geht der WiLD mit ganzen 5g in die Vollen – Daumen hoch!

Agmatine Sulfate (1g): Innerhalb kürzester Zeit hat Agmatin sich den Ruf verdient, in Sachen Pump zu den Non-Plus-Ultras zu gehören. Nicht nur reguliert es als Neurotransmitter positiv unser Stresslevel im Training, indem es die Insulin- und Katecholamin-Ausschüttung regelt, sondern es hemmt ebenso das Stickstoffoxyd-Synthase-Enzym und hebt somit unseren NO-Spiegel bzw. begünstigt unseren Blutfluss.
Agmatin beweist bereits in der Praxis in Dosierungen zwischen 1-2g eine deutlich pump-fördernde Wirkung, die sich in besonders praller Muskulatur und einem stark intensivierten Muskelgefühl äußert. In der Theorie gelingt dem WILD auch dies, dank 1g enthaltenen Agmatins – top!

Beta-Alanine (2,5g): Beta-Alanin stellt zusammen mit der Aminosäure Histidin einen Teil des Dipetids Carnosin dar. Durch Zuführen von Beta-Alanin greifen wir einer verfrühten Übersäuerung und somit einem störenden Brennen der Muskulatur vorweg, indem wir die Carnosinspiegel heben und infolgedessen eine längere kraftvolle Kontraktion des Zielmuskels erwirken können. Mithilfe von ATP ist Beta-Alanin direkt daran beteiligt, als ph-Stabilisator die bestmögliche Kontraktion sowie ein effektives Muskelwachstum zu gewährleisten. Durch langfristige Supplementierung von ca. 4g Beta-Alanin können wir aktiv  besseren Kraft-, Ausdauer- und Massezuwächsen zuarbeiten.
Im WILD sind 2,5 Gramm enthalten und somit ist ca. eine halbe Tagesration gedeckt.

Creatine HCL (1,5g): HCL steht für Hydrochlorid und bezeichnet im Grunde eine Art von basischem Salz plus Salzsäure. Anders als Kreatin Monohydrat sagt man der HCL-Form von Kreatin eine bessere Bioverfügbarkeit nach sowie eine höhere Wasserlöslichkeit. Kreatinhydrochlorid erhöht, wie auch Kreatin Monohydrat, die körperliche Leistungsfähigkeit während des Trainings, indem es die Energiebereitstellung im Muskel unterstützt und zur Resynthese von ATP beiträgt. Durch 20-30% Steigerung von Kreatinphosphat in der Muskulatur durch dauerhafte Supplementierung von ca. 3-5g Kreatin Monohydrat täglich, unterstützt man u.a. die Steigerung der Maximal- und Explosivkraft. Der Vorteil von der HCL-Form ist nun, dass es aufgrund seiner chemischen Struktur in weitaus geringeren Dosen die identische Wirkung wie 5g Monohydrat entfaltet. Bereits 1,25-2,5g sind zu diesem Zweck ausreichend. Demnach ist die enthaltene Dosis von 1,5g zwar nicht akut wirksam, deckt jedoch den benötigten Tagesbedarf zwecks Auffüllen der Kreatin-Speicher.

Energy, Focus and Mood Complex:

N-Acetyl L-Tyrosine (500mg): L-Tyrosin wird als nicht-essentielle Aminosäure vom Körper selbst hergestellt, genießt jedoch gerade im neueren Bodybuilding den Ruf, einem verbessertem Fokus, gesteigerter Wachheit und einem besseren Wohlbefinden zuträglich zu sein. Die acetylesierte Form gewährleistet eine bessere Bioverfügbarkeit, sodass effektiv geringere Dosen bereits Wirkung entfalten können. Als Vorstufe von L-Dopa, produziert L-Tyrosin die Katecholamine Dopamin, Noradrenalin und Adrenalin. Diese Stresshormone vermitteln unseren Körper, seine Reaktionsbereitschaft zu erhöhen und somit Fokus und Wachheit zu steigern. Ebenso ist L-Tyrosin indirekt an der Umwandlung von Thyroxin (T4) zu T3 beteiligt und übt somit positiven Einfluss auf unsere Stoffwechselgesundheit aus.
L-Tyrosin wirkt synergisch mit Koffein.
Potente Dosierungen liegen zwischen 300mg bis 1,5g, sodass der WILD auch hier mehr als ausreichend dosiert ist.

2 Amino- 5 Methylhexame (75mg): Auch 1,4-Dimethylpentylamine oder 1,4 DMAA.
Diese neue Designer-Stimulanz, die sich ebenso wie seine artverwandten Derivate darin auszeichnet, die Ausschüttung der Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin zu bewirken, erregte erstmals Mitte 2017 Aufmerksamkeit, als sie im NEW JACK der Firma Goldstar verbaut wurde.
So wie DMAA auch, erhöht es die Euphorie und belebt das Herz-Kreislauf-System merklich, zieht jedoch nicht das altbekannte Down bzw. einen Crash nach sich und klingt schleichend in seiner Wirkung ab.
40mg scheinen grundsätzlich einer potenten Dosierung zu entsprechen, nehmen wir DMHA einmal als Gradmesser, welches in Dosierungen ab 75mg deutlich spürbar ist, jedoch bekannterweise höher dosiert werden muss als DMAA.

2-amino-6-methylheptane (150mg):
Hierbei handelt es sich um den preisgünstigeren Rohstoff der beiden DMHA-Varianten 2-amino-5- und -6-methylheptane.
Seit 2016 verbaut man dieses Amphetamin-Derivat regelmäßig in Hardcore-Boostern, wobei es in höheren Dosierungen zwischen 100-150mg Wirkung zeigt. Diese äußert sich in einer erhöhten Schmerztoleranz und besonders in einem angenehm geschärften Fokus. Typische Nebenwirkungen wie innere Unruhe, Zittern und Dehydration treten hingegen deutlich seltener auf, als bei dem artverwandten DMAA und bedürfen schon deutlicher Überdosierungen.
Juggernaut Nutrition geht bei der Dosierung auf Nummer Sicher und vertraut beinahe einer wissenschaftlich vorgegebenen Höchstdosierung von 150mg zur Entfaltung einer potenten Wirkung – Daumen hoch!

Caffeine Citrate & Anhydrous (je 150mg) : Im WILD sind neben Hardcore-Stimulanzien auch Klassiker, wie eben zwei Darreichungsformen des immer verlässlichen Koffeins untergebracht.
Zwar ist Koffein ein günstiger Rohstoff, doch bereits ab geringen Dosierungen von 50mg in sofern wirksam, als dass es das ZNS stimuliert, den Glykogen- und Fettabbau positiv reguliert sowie generell die Wachheit und Aufmerksamkeit spürbar erhöht.
Mit insgesamt 300mg enthaltenem Koffein befindet sich der WILD zwar an der oberen Toleranzgrenze, wird jedoch nach wie vor den Unverträglichkeiten in Form von Durchfall, Herzrasen usw. definitiv aus dem Weg gehen.

Synephrine (40mg): Der kleine Bruder oder auch die natürliche Form des Ephedrins ist ebenso unter den Namen Citrus Aurantium und Bitterorangenextrakt bekannt und bewirkt einen gesteigerten Kaloriengrundumsatz, ebenso wie es den Fettstoffwechsel positiv beeinflusst. Die Einnahme von Synephrin äußert sich vor allem in einer gesteigerten Energie, jedoch ebenso in einem gehemmten Hungergefühl, welches gerade nach dem Training hinderlich sein kann. 40mg enthaltenes Synephrin ist eine satte Dosierung, findet man in der Literatur doch sonst gängige Einnahmen von wenigen bis hin zu 20mg.
Zwar ist Synephrin weniger schädlich für das ZNS als Ephedrin, sollte jedoch nicht unterschätzt werden, sofern es derart hoch dosiert wird.

Abschließend wird die Formel noch von 5mg Schwarzpfefferextrakt abgerundet, welches grundsätzlich eine bessere Aufnahme und Verarbeitung der Inhaltsstoffe bewirken soll. Demzufolge wird es auf der Verpackung auch als Absorption Activator deklariert.

FAZIT WIRKSTOFFE:

Die Liste der Inhaltsstoffe weiß wirklich ohne jegliche Übertreibung gänzlich zu überzeugen. Nicht nur, dass eine ganze Reihe sinnvoller Stoffe verarbeitet wurde, auch deren Dosierungen sind mehr als genügend und versprechen bereits in der Theorie eine überzeugende Wirkung. Allein auf dem Papier lässt die Matrix auf einen garantierten Pump sowie einen rasiermesserscharfen Fokus schließen, sofern nicht minderwertige Rohstoffe verwendet wurden oder erst gar nicht verbaut wurden – jedoch lässt der allgemein hochwertige und seriöse Auftritt der Marke sowie der Produkte diese Vermutung keinesfalls zu!
Im Vornherein der Einnahme sind/waren wir also mehr als zufrieden und euphorisch gestimmt. Im Folgenden muss sich dies also noch in der Praxis beweisen.
Verlieren wir also keine Zeit!

Juggernaut Nutrition Wild Features

EINNAHME & WIRKUNG

Einnahme/Geschmack


Auf der Verpackung des WILD ist angegeben, einen gehäuften Scoop in ca. 200ml Wasser aufzulösen. Wann dies genau zu tun ist, findet leider keine Erwähnung. Ebenso muss bei all der positiven Stimmung bisher erwähnt werden, dass Juggernaut Nutrition unverantwortlicherweise auf der Dose angibt, an trainingsfreien Tagen 1 Scoop des Boosters am Morgen auf nüchternen Magen zu konsumieren. Hierbei handelt es sich um einen Hardcore-Booster, der potente Stimulantien enthält, die sicherlich nicht unnötigerweise in einem überhöhten Maß konsumiert werden sollten und müssten! – Daumen runter für diesen Verzehrhinweis und unser dringlichster Rat, dies nicht zu befolgen!

Laut Angaben des Herstellers ergibt 1 gehäufter Scoop eine Serving Size, wobei diese 14,3g umfasst.
Wir von Boosterjunkies haben die Feinwaage zur Hand genommen und konnten durchschnittlich 11g pro gewogenem gehäuften Scoop messen. Da jedoch auch Juggernaut Nutrition selbst auf dem Produkt angibt, seine Toleranz ggf. erst mit einer halben Portion auszutesten, könnt ihr getrost mit einem Scoop beginnen und ggf. höher dosieren bzw. nachwiegen.


Die Summe aller Inhaltsstoffe beläuft sich auf ca. 11g, sodass effektiv 3g verbleiben um für ein Geschmackserlebnis zu sorgen.
Juggernaut Nutrition weiß mit einer breiten und ausgefallenen Palette an wirklich interessanten Geschmäckern zu überzeugen und ließ uns von Boosterjunkies den Geschmack Braxton`s Sour Pals erleben, quasi ein Pendanat der sauren Gummiwürmer, wie man sie von Trolli kennt.
Dieser Geschmack ist definitiv auf den Kopf getroffen worden, wenngleich er sicherlich Geschmackssache ist.
Der Booster war nicht übertrieben süß, sondern vermutlich auch aufgrund der enthaltenen 5g Citrullin angenehm sauer und ließ sich erstaunlich gut trinken – Daumen hoch für einen gelungenen Geschmack und den Verzicht auf unnötige Farbstoffe!

Wir haben den Booster wie gewohnt ca. eine halbe Stunde vor Trainingsbeginn konsumiert. Was dann geschah, könnt ihr im folgenden Abschnitt weiterlesen.

PS: Wundert euch nicht darüber, dass das Pulver mit der Zeit zu klumpen beginnt. Dies liegt nicht an einer minderen Qualität oder an einem Verfall der Haltbarkeit, sondern ist lediglich dem Agamtin zuzuschreiben, welches trotz beigefügtem Silicagel Feuchtigkeit ziehen wird. In diesem Fall könnt ihr das Pulver mit einer Gabel wieder feinmörsern oder ihr wiegt einfach einen größeren Klumpen des Boosters ab.

>> Juggernaut Nutrition Wild hier günstig kaufen!! <<

Wirkung

Der WILD hält, was er auf dem Papier verspricht.
Dieser Hardcore-Booster macht wirklich Spaß und bringt all das mit sich, was man sich für ein gutes Training wünscht.
Sei es ein scharfer Fokus, der sich gar in einem eingeschränkten Sichtfeld bewiesen hat, oder auch ein extrem sensibles Muskelgefühl, was sich in einer sehenswerten Muskelfülle und einer gesteigerten Vaskularität geäußert hat. Trotz stressiger Tage konnte der WILD einen stets durch die Trainingseinheiten pushen und lieferte konsequent ab!
Trotzdem kein Vitamin-Komplex oder ähnliches enthalten ist, weiß der Booster besonders dadurch zu überzeugen, dass er einen Crash bzw. ein Down gänzlich vermissen ließ. Unser Team hatte stets Hunger, trank ausreichend und konnte auch im weiteren Verlauf des Tages zuverlässig arbeiten und verantwortungsbewusst am Alltag teilnehmen.
An dieser Stelle könnte jetzt noch viel geschrieben werden, doch mehr, als dass ihr von einer angenehmen Euphorie, nicht aber einem störenden Überdreht-sein, durch schwere wie auch lange Trainingseinheiten getragen werdet, muss und kann nicht gesagt werden!
Zudem spart ihr euch den Kauf eines weiteren Pump-Boosters bzw. weiterer Aminosäuren, denn auch hier liefert der WILD komplett ab und garantiert euch dank Citrullin und Agmatin einen vaskulären, wie auch vollen Muskelpump!

Preis-Leistungs-Verhältnis – Das Fazit

In unserem Partnershop STAYFOCUSED kostet euch eine Dose des WILD mit 30 Portionen 44,95 Euro. Das macht für euch 1,49 Euro pro Portion. Zieht man in Betracht, dass ihr quasi Stim-Bombe und Pump-Granate in einem habt und das Ganze auch noch völlig ohne Down, dann kann man hier nur von einem absolut genialen Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen. Hinzu kommt, dass ihr nicht mehr als Portion brauchen werdet!
Wir von Boosterjunkies sehen in Juggernaut Nutrition und dem WILD eine der aufstrebenden Marken 2018 und können nur weiterhin gespannt bleiben, was da noch alles folgen wird!
Der WILD zumindest stimmt uns gänzlich positiv und mehr als euphorisch!

Bitte bedenkt, dass einige der Inhaltsstoffe, u.a. DM** und weitere laut Statut der FDA als Doping gelten und demnach in einer Kontrolle nachgewiesen und dementsprechend sanktioniert werden können. Die Nachweisbarkeit vieler Stoffe bzw. derer Metaboliten ist nicht klar definiert und kann ggf. noch nach mehreren Monaten durch die WADA zu einer Wettkampfsperre führen!

Mit dem Gutschein Code “Junkie10” bekommt ihr 10 Prozent Rabatt im nachfolgend verlinkten Shop!

Zum Shop

Good

  • überragender Pump für einen Hardcore-Booster
  • tunnelblick-artiger Fokus während des ganzen Trainings
  • auch hinten raus noch top, dank stetig langsam abnehmender Wirkung
  • Keine Proprietary Blend

Bad

  • unverantwortliche Deklaration auf dem Label (s. Review)
9

Überragend

Inhaltsstoffe und Dosierung - 9
Wirkung - 9.2
Geschmack - 8.5
Preis - 9.1

Lost Password

Zur Werkzeugleiste springen