Bad Wolf Howling PWO im Test

Zum Angebot

Heule mit den Wölfen und werd´zum Tier! Mit dem neuesten Underdog auf dem Hardcore Booster Markt sind die Zeiten des Gejaules vorbei und deine Stimme erhebt sich zu markerschütterndem Geheul! Wer mutig genug ist, diese schwarze, bis dato völlig unbekannte (Booster-)Dose der Pandora zu öffnen, wird mit einem Workout der Kategorie „Next Level Sh*t“ belohnt!

Bad Wolf Howling PWO Im Test Banner

Erfahrungsbericht zum Hardcore Pre-Workout Produkt HOWLING PWO von Bad Wolf Nutrition

Gerne eröffnen wir die Reviews an dieser Stelle mit einem griffigen Teaser, der Produkt, vor allem aber den Hersteller des neuesten und heißesten Pre-Workout-Boosters näher vorstellt und dessen Expertise belegt und das Produkt legitimiert. So würden wir gerne auch an dieser Stelle verfahren, doch seit Langem tritt mit Bad Wolf Nutrition eine Brand auf den Markt, die die Titel Underground Laboratory oder Independent Label zu Recht verliehen bekommt. Der düster und Unheil verheißende Markenname entbehrt jeglicher Hintergrundinformationen und auch eine ausgiebige Suche im WorldWideWeb ließ einen seriösen und umfassenden Auftritt des Pre-Workout-Herstellers vermissen

Das soll uns allerdings nicht davon abhalten, diese Hardcore Wundertüte nichtsdestotrotz einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, denn nicht nur das sehr coole Layout und die wirklich hochwertige Dose haben uns neugierig gemacht, vor allem das Label des Pre-Workouts und die darauf erwähnten Inhaltsstoffe haben einen verheißungsvollen Eindruck gemacht. Wir tauchen also ein in die wissenschaftliche Materie der Hardcore-Booster und untersuchen den Howling PWO auf Herz und Nieren!

Produkteignung

Ausdauer
Diät
Gesundheit
Trainingsbooster

Welche Inhaltsstoffe lassen sich im Hardcore-Booster HOWLING PWO von Bad Wolf Nutrition finden?

Bad Wolf Nutrition gliedert das Label seines Pre-Workouts übersichtlich auf und legt dabei einen Großteil der Ingredients transparent offen, während nur die sogenannte Stim-Blend (1,5g) hinter einer proprietary blend bzw. Matrix verschlüsselt wird.

Dieser Hardcore Booster ordnet sich eher der Kategorie der hochkonzentrierten Stim-Bomben unter, denn ein Serving umfasst gerade einmal 6,3g. Während der Howling PWO also eher auf umfassend dosierte Pump-Substanzen verzichtet, geht er bei den Stimulantien und dubiosen Extrakten umso mehr in die Vollen.

Lasst uns also einmal die Supplement Facts der Reihe nach abarbeiten und deren Wirkung im Detail erklären

>> Bad Wolf – Howling PWO online bestellen <<

Inhaltsstoffe und Dosierung von Bad Wolf Howling PWO

Menge pro Protion
Vitamin D2000 IU
Vitamin C300 mg
Folate 200 mcg
Vitmain B1230 mcg
Beta-Alanin3.000 mg
Agmatin Sulfat1.000 mg
Mucuna Pruries Extract (seed)100 mg
Choline Bi-tartrate 100 mg
Hordenine Extract (seed) 50 mg
Yohimbine Extract (bark)6 mg
Stim Blend1.500 mg
Caffeine Anhydrous, Naringin (Grapefruit Extract)(Peel), Cocoa Bean Extract (std. Theobromine)(seed), Synephrine (Citrus Aurantium L. Extract)(Fruit), Methylhexanamine (1,3-Dimethylamylamine)

Vitamin D – 2000 IU
Den Anfang auf der Liste der Inhaltsstoffe im Hardcore Booster aus dem Hause Bad Wolf Nutrition machen 2000 internationale Einheiten des Sonnen-Vitamins D, welche vorwiegend im Darm einer verbesserten Aufnahme von Calcium und Phosphor zuträglich sind und somit fortlaufend der Kräftigung von Knochen und Zähnen dienen. Wenngleich die Supplementierung von Vitamin D (i.d.R. 200-400IU tägl.), gerade zur sommerlich-sonnigen Jahreszeit, dank der körpereigenen Synthese eher peripher ist, haben all diejenigen Booster mit einem Vitamin-Komplex eine positive Eigenschaft gemein, auf welche ich bei den nachfolgenden Inhaltsstoffen noch zu sprechen kommen werde. Wie bei allen Inhaltsstoffen macht die Dosis das Gift – so gilt auch bei langfristiger Überdosierung von Vitamin D Vorsicht aufgrund von nachgewiesenen verdauungstechnischen  Unverträglichkeiten und gar Calciumeinlagerungen in Gefäßen und Atemwegen.

Vitamin C – 300 mg
Der Vitamin-Komplex wird durch die Zugabe von 300mg Ascorbinsäure weiter aufgestockt und verleiht dem Hardcore Booster somit die Wirkung, dank der Eigenschaft von Vitamin C Prolin und Lysin zu Hydroxyprolin und Hydroxylysin umzuwandeln, auch passive Strukturen, wie das Bindegewebe und andere kollagene Strukturen aufzubauen. Ebenso reguliert Vitamin C die Stresslevel im Körper positiv und beweist anekdotenhaft eine bessere Regeneration und gesenkte Infektanfälligkeit.

Folsäure – 200 mcg
Bei Folsäure bzw. Folat handelt es sich um die synthetische Form vom Vitamin B und es wird ebenso Vitamin B9 bzw. –B11 genannt.

Der Howling PWO deckt den nötigen Tagesbedarf des Vitamins laut RDA ab und beugt damit u.a.  Arteriosklerose vor. Im Hinblick auf Fitness kommt den B-Vitaminen die Aufgabe zu, am Wachstum und der Teilung von Zellen beteiligt zu sein und ebenso die Bildung von roten und weißen Blutkörperchen zu unterstützen. Folsäure trägt zur Verringerung von Müdigkeit und einer normalen Aminosäuresynthese bei.

Vitamin B12 – 30 mcg
Dibencozide haben speziell im Falle einer Mangelernährung stark wachstumsfördernde bzw. anabole Effekte. Hinzu kommt, dass Vitamin B12 die DNS-Synthese und die Blutbildung fördert. Trainingstechnisch hilft dieses Vitamin bei der Verstoffwechslung von kleineren Mengen Protein.

Zwischenfazit: Prinzipiell haben derartige Vitaminkomplexe keine unmittelbare oder gar spürbare Wirkung. Ein Großteil der enthaltenen Vitamine wird eigentlich regelmäßig durch die tägliche Nahrungszufuhr oder aufgrund anderer Faktoren gedeckt. Was uns jedoch immer wieder auffällt ist, dass Hardcore-Pre-Workouts mit enthaltenen Vitaminen stets besser verträglich sind und deutlich seltener ein Crash bzw. Down nach sich ziehen!
Bis auf kleine Unterschiede bzgl. der Dosierungen gleicht dieser Vitaminkomplex beinahe bis auf`s Haar dem enthaltenem Komplex im Centurion Labz Rage. Dort hat er sich auf jeden Fall mehr als bewiesen…
Der weitere Test wird zeigen, ob auch der Bad Wolf Nutrition Howling PWO derart angenehm in seiner Nachwirkung ist!?

Beta-Alanine 3g
Unglücklicherweise schließen sich 3g Beta Alanin dem Vitamin-Komplex an und decken somit beinahe die Hälfte der gesamten Matrix ab – Schade handelt es sich doch um ein Supplement, das bei einmaliger Einnahme keine Wirkung (außer Kribbeln) oder unmittelbaren Nutzen hat – Daumen runter!

Sofern wir Beta Alanin jedoch regelmäßig konsumieren, greifen wir damit einer verfrühten Übersäuerung und somit einem störenden Brennen der Muskulatur vor. Dies erreicht Beta Alanin durch die Hebung der Carnosinspiegel und infolgedessen erwirkt es eine längere kraftvolle Kontraktion der Zielmuskulatur. Mithilfe von ATP ist Beta-Alanin direkt daran beteiligt, als ph-Stabilisator die bestmögliche Kontraktion sowie ein effektives Muskelwachstum zu gewährleisten.

Hierfür müssen wir jedoch täglich ca. 4g Beta-Alanin konsumieren um von besseren Kraft-, Ausdauer- und Massezuwächsen zu profitieren.

Bestenfalls kann man sagen, dass wir mit dem Howling PWO in etwa eine tägliche Portion Beta Alanin ersetzen und uns diese zusätzliche Gabe sparen können…das war es aber leider auch an positiven Aspekten dazu ☹.

Agmatine Sulfate 1g
Und dann doch noch was für den Pump – und sogar was ziemlich Gutes! Agmatin gehört in Sachen Pump zu den Non-Plus-Ultras und reguliert nicht nur unser Stresslevel im Training, sondern es hemmt ebenso das Stickstoffoxyd-Synthase-Enzym und hebt somit unseren NO-Spiegel bzw. begünstigt unseren Blutfluss.
Ab bereits 1g hat es eine deutlich pump-fördernde Wirkung, die sich in besonders praller Muskulatur und einem stark intensivierten Muskelgefühl äußert. Zwar seid ihr keine adrige Landkarte nach Einnahme des Howling PWO, doch zu unserer Überraschung und wohl auch Dank 1g Agmatin beschert euch der Hardcore Booster eine satte, pralle Muskulatur, die bereits nach wenigen Arbeitssätzen gut blutgefüllt ist!

Mucuna Pruriens extract (seed) – 100mg
100mg Juckbohnen Extrakt enthalten eine gesunde Menge an L-Dopa, der Vorstufe der Botenstoffe Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin und Melanine und haben im Pre-Workout von Bad Wolf Nutrition die Funktion, stimmungsaufhellend zu wirken. Neben seiner gefäßerweiternden und blutdrucksenkenden Funktion ist es ebenso aphrodisierend und halluzinogen – versetzt euch also in den erwünschten Tunnel-Modus 😉

Choline Bi-tartrate – 100mg
In seiner Struktur den Vitaminen ähnlich und früher noch als Vitamin B4 bezeichnet, hat Cholin leberschützende Eigenschaften, da es den Lipid- und Homocysteinstoffwechsel reguliert. Blutdruck, Atmung, Herzschlag und Verdauung werden ebenso dank der Funktion als Vorprodukt zu Acetylcholin gesteuert und das Konzentrations-, Lern- und Erinnerungsvermögen wird gesundermaßen aufrecht erhalten.

Hordenine Extract (seed) – 50mg
Das Alkaloid aus Gerstenmalz und der natürliche MAO-Hemmer stimuliert das Belohnungszentrum im Gehirn und dockt dort an die Dopamin-D2-Rezeptoren an und regt somit den mentalen Fokus und die Konzentration gleichermaßen an. Auch der Luftstrom der Bronchen wird durch die Gabe von Hordenin begünstigt und man vermutet gar eine verstärkte Freisetzung von Fettsäuren aus dem Fettgewebe als Energieträger nach Einnahme der Substanz.

Yohimbine extract (bark) – 6mg
Wie in jeglichen anderen Hardcore Boostern findet sich auch im Howling PWO die synthetische Form des Alkaloids verbaut, nämlich Yohimbine HCL. Dieser alpha-1-Antagonist ist nicht nur durchaus stimulierend, sondern er weitet ebenso die Blutgefäße (zu diesem Zweck auch als verschreibungspflichtige Arznei eingesetzt) und blockiert die Rezeptoren an Fettzellen des unteren Rückens und Bauchs. 6mg stellt eine wirklich hefige Dosierung dar und sollte vor allem bei gänzlich unerfahrenen Konsumenten für eine gehörige Überraschung sorgen, denn je nach Ernährung und Verhalten gehen mit der Einnahme eklatante Nebenwirkungen (rote Augen, Fließschnupfen, Schluckauf usw.) einher.

Stim Blend (bestehend aus: Caffeine Anhydrous, Naringin, Cocoa Bean Extract, Synephrine, Methylhexanamine) – 1,5g

Und nun tauchen wir ein in die Gefilde „where the magic happens“.
Ein Hardcore Booster steigt erst dann in die Kategorie der Top-Pre-Workouts auf, wenn er auch von einer stattlichen Designerstimulanz angefeuert wird – in diesem Falle verschleiert hinter der Bezeichnung Methylhexanamin. Die alteingesessenen Boosterjunkies unter euch werden jedoch gleich wissen, dass es sich dabei um die Mutter aller Stims handelt – DMAA!

Wieviel mg enthalten sind, wird leider von Bad Wolf Nutrition nicht offen gelegt, nimmt man jedoch marktführende Konkurrenzprodukte, so z.B. den Centurion Labz Rage (60mg)als Referenz hinzu, vermuten auch wir in Hinblick auf die vorweggenommen geniale Wirkung des Howling PWO in etwa Dosierungen um die 60mg – Daumen hoch!

Hinzu kommen noch wasserfreies Koffein, vermutlich zw. 150-200mg, welches somit auch effektiv die Wachheit und Aufmerksamkeit erhöht; Synephrine (vermutlich +/- 40mg), der kleine Bruder des Ephedrins und potenter Antreiber des Kaloriengrundumsatzes und Fettstoffwechsels; Naringin, der Hauptinhaltsstoff von Grapefruits, welcher vor allem den Stofftierchen dank seiner leberschützenden Wirkung bei Einnahme von z.B. Naposim und Anapolon kennen sollten. Zudem belegen Studien die synergetische Wirkung von Synephrin und Naringin. Eine Studie ergab eine Kalorienverbrauchssteigerung in Ruhe bei Synephrin um 65kcal, bei Synephrin und Naringin um 129kcal!

Abgerundet wird die Stim Blend von Kakaobohnen Extrakt, meist auch als Theobromin bezeichnet und in gängigen Dosierungen von ca. 250mg verbaut. Seine Wirkung ist dem Koffein ähnlich, allerdings längerfristiger und in seiner Abnahme und Nachwirkung etwas seichter.

FAZIT WIRKSTOFFE:

Nicht schlecht Herr Specht, wirklich nicht schlecht!
Der Blick auf das Etikett verrät, dass wir es hier mit einem klassischen Hardcore Booster, inklusiver unnötiger und weniger wirksamer Inhaltsstoffe, zu tun haben, der oben drauf noch einige Extra-Schmankerl bietet.

Wie bei seinen legendären Vorreitern Jack3D, VPX White Heat usw. auch, könnten wir zwar gut und gerne auf etwa die Hälfte der Inhaltsstoffe verzichten, doch wenn es um`s Ganze geht, nämlich um die Stims, dann weiß der Bad Wolf Nutrition Howling PWO abzuliefern.

Rechnen wir alle deklarierten Inhaltsstoffe zusammen, so ergeben sich ca. 6g aktive Inhaltsstoffe und die reichen für DMAA, Yohimbin, Synephrin usw. definitiv aus. Für die Ästheten und Architekten der Booster-Konzepteure und –Konsumenten ist der Howling PWO sicherlich ein weniger attraktiver Booster, denn er besticht nicht durch Finesse und ausgeklügelte Zusamensetzung wie All-In-One-Booster der Kategorie Juggernaut WILD u.ä. .

Für die Kraftmeier unter euch jedoch, die auf der Suche nach DEM Knockout im Training sind und Pump sowie Ausgewogenheit im Rausche des Mörder-Fokusses auch mal ausblenden können, ist der Howling PWO allein in der Theorie schon DiE neue Empfehlung 😉

Aber das werden wir im Folgenden noch belegen!

EINNAHME & WIRKUNG

Beim ersten zur Hand nehmen besticht die Dose des Bad Wolf Nutrition Howling PWOs mit hoher Qualität und detailreicher Verarbeitung. Das Label ist in einem matten Schwarz gehalten und hat eine leicht stumpfe Oberflächenbeschaffenheit, die ein wertiges Gefühl in der Hand erzeugt. Silbrig glänzende Schriftzüge und farbige Details in der Geschmacksbezeichnung verleihen dem Booster ein dynamisches, aber edles und schlichtes Gewand. Ein firmeneigenes Siegel und ein Briefkopf unterhalb des stark designten Wolfkopfes auf der Rückseite der Dose bestätigen die Manufaktur in den USA, um genau zu sein in Burlington, NJ.

Die Dose ist luftdicht versiegelt und nach Öffnen der Schutzkappe steigt einem ein feinkörnig verarbeitetes, farbloses Pulver entgegen, welches einen leicht fruchtigen Geruch verstäubt. Ebenso sind in der Dose ein passender Scoop und ein Beutel Silicagel enthalten. Diesen bitte unbedingt drin lassen, auch wenn der Booster bis zuletzt kein bisschen geklumpt hat – Daumen hoch (allerdings sind auch keine wasserziehenden Substanzen enthalten 😉 )

>> Bad Wolf Nutrition – HOWLING PWO hier günstig kaufen!! <<

Einnahme/Geschmack

Anfänger sollen laut Hersteller 1 gehäuften Scoop mit 200-300ml Wasser anmischen und ca. 30 Minuten vor dem Training konsumieren. Zugang zum Wolfsrudel erhalten laut Etikett die Konsumenten, die 2 gehäufte Scoops auf 500ml verzehren und 30min später zum Workout aufbrechen! Aber Vorsicht – selbst Bad Wolf Nutrition rät dazu an, seine Toleranz ggf. mit einem halben Scoop beginnen auszutesten.

Laut Angaben des Herstellers ergibt 1 gehäufter Scoop eine Serving Size, wobei diese 6,3g umfasst.
Der Hardcore Booster hat den obligatorischen Feinwaagen-Check zwar mit durchschnittlich ca. 6g bestanden, nichtsdestotrotz raten wir von Boosterjunkies.de immer dazu an, eine (Fein-)Waage zur Hand zu haben, um eine effektive Dosis einzuteilen.

Die Summe aller Inhaltsstoffe beläuft sich auf ca. 6g, sodass effektiv 0,3g verbleiben um für ein Geschmackserlebnis zu sorgen.
Der Howling PWO ist derzeit in den Geschmäckern Blue Ice und Tropical Fruit Burst verfügbar und lag uns in der letztgenannten Variante zur Testung vor. Trotz nur weniger Kapazitäten für den Geschmack, ist der Booster wirklich entspannt zu trinken. Weder positiv noch negativ hinterlässt der fruchtig-süße Geschmack einen bleibenden Eindruck, sondern reiht sich ohne Spektakel in die amerikanisch anmutenden Fruit-Punch Gesöffe ein, die auch unter Zugabe saurerer Stacks (z.B. Citrullin usw.) nicht leiden, sondern nach wie vor schmecken

Wir haben den Booster wie angegeben ca. eine halbe Stunde vor Trainingsbeginn konsumiert. Im folgenden Abschnitt könnt ihr weiterlesen, was dann passiert 😉

Wirkung

Wie oben bereits angerissen, hält der Hardcore Booster, was er auf dem Label verspricht, nämlich ein Feeling der Extraklasse.

Der Howling PWO überzeugt bezüglich des Fokuses und der Euphorie tatsächlich auf ganzer Linie, denn bereits wenige Minuten nach Einnahme erhöht sich die Stimmung merklich, die Konzentration nimmt eklatant zu und der Drang zu trainieren steigt ungemein.

Wie von Pre-Workouts dieser Kategorie gewohnt, habt ihr relativ schnell das gute alte Pappmaul, ihr solltet also definitiv einen Shaker mit Wasser/EAAs/BCAAs/o.ä. zur Hand haben und regelmäßig trinken! Glücklicherweise waren diese natürlichen Bedürfnisse, nämlich Hunger und Durst keineswegs negativ von dem Booster beeinflusst, sondern waren sowohl während als auch nach dem Training in natürlichem Maße ausgeprägt.

Mit der Einnahme des Bad Wolf Nutrition Boosters geht eine gehörige Kraftsteigerung einher, denn das Müdigkeitsempfinden geht stark zurück und die Notwendigkeit von Pausenzeiten wird zunehmend vergessen.
Auch der Pump ist spürbar verbessert, wenngleich ihr nicht unbedingt eine höhere Vaskularität an euch ausmachen könnt.
Agmatin wirkt unserer Erfahrung nach eher aufplusternd, weniger aber streifig und adrig. Nichtsdestotrotz habt ihr nach wenigen Sätzen eine merkliche Muskelfülle und auch das Muskelgefühl, sowie eigentlich die ganze Muscle-Mind-Connection geschehen auf Hochtouren!

Auch wenn der Booster evtl. auf ganzer Linie etwas die positive Einflussnahme auf den Pump und die Vaskularität vermissen lässt, bzw. in dieser Kategorie etwas abfällt, holt der Howling PWO hinten raus nochmals ordentlich Pluspunkte raus!
Dies liegt daran, dass er im Gegensatz zu vielen seiner DMAA-Kollegen keinerlei Nebenwirkungen ebenso wie kein Down nach sich zieht!

Egal ob Lernen, Arbeiten oder entspanntes Runterkommen – in Anbetracht seiner Inhaltsstoffe ermöglicht das Pre-Workout von Bad Wolf Nutrition ein verhältnismäßig gutes Gelingen all der genannten Vorhaben – Daumen hoch!

Preis-Leistungs-Verhältnis – Das Fazit

In unserem Partnershop STAYFOCUSED kostet euch eine Dose des Howling PWO mit 35 Portionen 44,95 Euro. Das macht für euch 1,28 Euro pro Portion. In Anbetracht dessen, dass 1 Serving definitiv ausreicht, seid ihr also preislich nicht nur extrem günstig unterwegs, sondern auch bzgl. seiner Wirkung spielt der Howling zumindest in der Liga der reinen Stimbomben auf allerhöchstem Niveau mit.

Es sei zu bedenken, dass ihr für die perfekte Symbiose aus Fokus und Pump sicherlich noch das ein oder andere Gramm Citrullin, AAKG usw. dazustacken müsstet, was letztlich nochmal den Preis etwas hebt.
Wir von Boosterjunkies sehen in Bad Wolf Nutrition und dem Howling PWO dennoch DEN Anwärter schlechthin auf den Thron der DMAA-Booster.

Der Howling verprüht einen Hauch Nostalgie, gepaart mit der Schärfe neuerer Stims, die euch helfen, Leistungsplateaus zu durchbrechen!

Bitte bedenkt, dass einige der Inhaltsstoffe, u.a. DMAA und weitere laut Statut der FDA als Doping gelten und demnach in einer Kontrolle nachgewiesen und dementsprechend sanktioniert werden können. Die Nachweisbarkeit vieler Stoffe bzw. derer Metaboliten ist nicht klar definiert und kann ggf. noch nach mehreren Monaten durch die WADA zu einer Wettkampfsperre führen!

Mit dem Gutschein Code “Junkie10” bekommt ihr 10 Prozent Rabatt im nachfolgend verlinkten Shop!

>> Bad Wolf Nutrition – HOWLING PWO 221g <<

Zum Shop

Good

  • DIE Euphorie schlechthin!
  • enorme Kraftsteigerung
  • seichte Abnahme der Wirkung OHNE Crash!

Bad

  • keine Informationen zum Hersteller auffindbar
  • schlechtes Marketing der Firma
  • wenig Inhaltsstoffe zur Steigerung des Pumps
9

Überragend

Inhaltsstoffe und Dosierung - 8.2
Wirkung - 9.4
Geschmack - 8.5
Preis - 9.9

Lost Password

Zur Werkzeugleiste springen